Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Benutzeravatar
Bella
Beiträge: 1472
Registriert: 21.11.2006, 11:49

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Bella » 09.02.2017, 20:18

Einstein hat geschrieben:Das klingt ja gar nicht schlecht.
Anreise Travemünde gut 300 km, dann Fähre, wir wären mutig und nehmen nur die Räder mit rüber.
Habt ihr das schon mal gemacht; wie lang sind die Tagestouren?
Wir würden Einsteins Hundehänger mitnehmen, den kennt er, den liebt er und für den Fall der Fälle....
:lol: :lol: Ja, mit meiner Freundin.... aber da waren wir gerade 20 Jahre alt 8)

Die Länge der Tagestouren kannst du dir einteilen, von Küstenort zu Küstenort sind es im längsten Fall 35 km, aber ich würde immer Abstecher ins Inselinnere einplanen, von daher kann man die Touren super maßschneidern. Aber Achtung: im Süden ist die Insel flach, an der Ostküste hast du auch mal lange Steigungen drin und im Norden kann es auch mal steil werden, wenn du die Hauptstrasßen verläßt. Aber gerade dieses Abwechselung macht den Reiz aus. Im Sommer radeln viele Touris, auch mit kleinen Kindern rund um die Insel.

Und es gibt in jedem Hafen lecker Fisch in den Räuchereien - und super leckeres Krølle Bølle Eis :wink:
Liebe Grüße
Bella

Benutzeravatar
Askim
Beiträge: 1667
Registriert: 01.03.2012, 09:14
Wohnort: St. Michael/Obersteiermark
Kontaktdaten:

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Askim » 10.02.2017, 06:47

Wir fahren dieses Wochenende nach Rauris ins Hundehotel und Sonntag dann ins Nachbartal Gastein -w-
freu mich echt schon riesig, werde dir dann berichten... ich denke, da gibt's auch genügend Wanderwege, die du auch schaffen würdest und genügend Dinge, die man sich im Salzburgerland sonst so anschaun kann...
nächste Woche ist dann eine Urlaubs-Austellungswoche geplant...Budapest, Celje...
Ich denk mal, das wär nicht so deine Urlaubsvorstellung :lol: :lol: :lol: :lol: naja, ich werd auch nur Zaungast sein, selbst ausstellen, da hab ich grad nicht so eine Lust drauf -a-

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3596
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Einstein » 10.02.2017, 11:29

@ Bella - danke! Wir haben gestern mal ein Radtourenbuch bei Amazon bestellt. - Das scheint wirklich was für uns zu sein.

@ Regina. Kenne Rauris aus Kindertagen. Ich habe als Kind meine Ferien viele Jahr lang in Gröbming (ca. 60 km entfernt) verbracht. Freunde meiner Eltern hatten dort ein Haus. Das wäre mal eine Idee - auch um Kindheitserinnerungen wieder aufzufrischen...
Bin mal gespannt, was Du zu erzählen hast.

Viel Spaß!
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Benutzeravatar
Askim
Beiträge: 1667
Registriert: 01.03.2012, 09:14
Wohnort: St. Michael/Obersteiermark
Kontaktdaten:

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Askim » 13.02.2017, 13:49

oh Lisa, es war wirklich wunderschön...

leider hab ich nicht so viele Fotos, zumindest fast keine, die ich hier online stellen kann :lol: :lol: :lol:
aber einige wenige zeig ich euch -w-
z4.jpg
z4.jpg (179.46 KiB) 795 mal betrachtet
eine wunderschöne Gegend, mit tollen Bergen...aber auch sehr gemütlichen Wegen.
Man kann mit der Gondel rauf fahren und auf den Bergen gibt's auch noch einen schönen Wanderweg, dazu hat uns leider die Zeit gefehlt...
z2.jpg
z2.jpg (203.46 KiB) 795 mal betrachtet
z6.jpg
z6.jpg (185.83 KiB) 795 mal betrachtet
ich beim Wandern mit meinem "nun etwas größeren Rudel" -f-

echt es war so toll...

die Hunde hatten jede Menge Spaß
z5.jpg
z5.jpg (135.95 KiB) 795 mal betrachtet
Im Hotel gibts alles was ein Hund benötigt, Hundefutter wird jeden Tag serviert...auch wenn man Barft, es ist für jeden das Richtige dabei, es gibt Dusche, Trimmtisch, Hundeföhn... Hundeboxen, wenn der Hund nicht im Zimmer sein soll, Hundesitter, wenn man alleine was unternehmen will...
Das Essen kann sich auch für Mensch sehen lassen :lol:

Ich kann dieses Hotel echt weiter empfehlen...aber ehrlich, denke ich es wär mir eine Woche zu langwierig dort, ein verlängertes Wochenende würd mir reichen, obwohl es in der Nähe vom Hotel eine Hundeauslaufzone gibt, die man jederzeit benützen kann... alles dort, was man für den Hundesport benötigt!


tja, die Bilder sind mal wieder furchtbar übernommen worden hier :shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3596
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Einstein » 13.02.2017, 17:47

Danke für die tolle Zusammenfassung.

Für ein Wochenende für uns leider unmöglich. Anfahrt gute 1200 km....

Für eine Woche sicher machbar.
Im Frühsommer kann man ja auch noch Tagestouren ins Umland planen...
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3596
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Einstein » 04.06.2018, 13:44

Nachdem wir über Ostern ja einige Zeit in Frankreich Motorrad gefahren sind und Einstein mit Freunden per Wohnmobil in der Basisstation mitgerreist ist - Fotos habe ich selbst keine, da wir nur mit ganz leichtem Gepäck reisen und für meine Ausrüstung kein Platz ist; werde aber sicherlich noch welche bekommen... - hatten wir noch mal Lust ein bisschen an die Ostsee zu fahren und zu radeln.

Während hier 34 Grad zum abgewöhnen herrschten, hatten wir mit 20 bis 22 ° herrliches Radelwetter.

Gebucht haben wir über hundeurlaub.de - eine Ferienwohnung in Port Olpenitz an der Ostsee/ Schleimündung - und haben es wirklich prima getroffen.
Eine sehr saubere Ferienhausanlage, in der noch einige Häuser gebaut werden (was aber nicht wirklich störend war), eine tolle Wohnung mit einer Komfortausstattung auch für den Hund. 2 Näpfe für drinnen, 2 Näpfe für draussen, ein grosses dickes neues Hundebett, Hundeleckerlie, Kotbeutel und in unserem Haus sogar ein zusammensteckbares Hundegitter (hätte man auch wegnehmen können).
Für uns gab es eine komplett ausgestattete Küche, einen riesengrossen Elektrogrill für draussen, ein Bad mit Whirlpoolwanne und Infrarotkabine, eine Waschmaschine, einen Fahrradschuppen, einen eigenen Parkplatz, eine Sonnenterrasse auf jeder Hausseite, einen faltbaren Bollerwagen um das Strandequipment zu transportieren, eine Standuppaddelausrüstung..... - einfach super.
10.jpg
11.jpg
Viel schöner war dann noch die herrliche Gegend, die wir jeden Tag mit dem Radel erkundet haben:
2.jpg
4.jpg
Einstein hatte ebenfalls Spass ohne Ende, einen Hundestrand hatten wir in 600 m Entfernung - ein abendlicher Treffpunkt für alle "Siedlungshunde", unterwegs haben wir viele Buchten für uns allein gehabt, an denen wir uns so richtig austoben konnten.
1.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
8.jpg
9.jpg
Ein Hundeurlaub zum weiterempfehlen.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Zulle
Beiträge: 2665
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Zulle » 05.06.2018, 12:18

Bild
:)

Schickes Domizil und sehr schöne Gegend. Für Hund und Mensch!

Frage: Wenn Ihr Fahrradtouren macht, läuft Einstein immer nebenher oder habt Ihr ein Wägelchen am Fahrrad? Wir haben seit 11 Jahren ja so ein Riesending (für 2 Hunde) hintendran. Edvin ist mittlerweile körperlich sehr marode, läßt sich lieber ziehen, als dass er läuft. Alma natürlich nicht, fährt aber auch sehr gern. Falls die 2-Hund-Ära mal zu Ende geht, möchten wir uns einen kleineren Anhänger zulegen. Darum meine Frage.
Grüsse von Petra, Alma und Edvin

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3596
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Einstein » 05.06.2018, 15:58

Zulle hat geschrieben:
05.06.2018, 12:18
Bild
:)

Schickes Domizil und sehr schöne Gegend. Für Hund und Mensch!

Frage: Wenn Ihr Fahrradtouren macht, läuft Einstein immer nebenher oder habt Ihr ein Wägelchen am Fahrrad? Wir haben seit 11 Jahren ja so ein Riesending (für 2 Hunde) hintendran. Edvin ist mittlerweile körperlich sehr marode, läßt sich lieber ziehen, als dass er läuft. Alma natürlich nicht, fährt aber auch sehr gern. Falls die 2-Hund-Ära mal zu Ende geht, möchten wir uns einen kleineren Anhänger zulegen. Darum meine Frage.

Da wir ja sehr viel radeln haben wir von Anfang an einen Hundeanhänger gehabt. Auch wenn er klappbar ist, nimmt er doch recht viel Platz im Reisegepäck in Anspruch (den wir nicht immer haben). Jetzt haben wir uns einen ganz einfachen Radkorb für den Gepäckträger gekauft.
Radkob.jpg
Er hat ein Innenmass von 55 x 35 cm.

Ich habe einen Bezug mit Kissen genäht, damit Einstein nicht auf dem nackten Metall sitzen muss.
Einstein hat fürs Auto einen Sicherheitsgurt (wie ein Hosenträgergurt), der sich jetzt auch für's Rad bewährt hat.
a.jpg
(leider habe ich kein besseres Foto)

Je nach Witterung und Gegend - z.B. Asphalt an der Hauptstrasse....- wird er ins Körbchen gesetzt, angeschnallt und wir können auch weitere Strecken fahren. Da wir täglich fahren (einkaufen, Post, etc. ) ist er ans radeln gewöhnt und läuft auch problemlos ca. 10 km mit. Natürlich fahren 20 km. Einstein bestimmt das Tempo und wir fahren immer so, dass er nicht "galoppieren" muss, sondern höchstens traben "muss". Ausserdem vermeiden wir es, ihn an die Leine zu nehmen, sondern lassen ihn offline.

Inzwischen haben wir den Anhänger kaum noch genutzt, es sei denn wir machen eine Wochenendtour, dann legen wir unser Gepäck mit rein und notfalls sitzt Einstein dann oben auf.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Zulle
Beiträge: 2665
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Zulle » 05.06.2018, 20:27

Aah ... er sitzt hinten im Körbchen. Sehr cool und eine gute Idee, vorausgesetzt, der Hund ist daran gewöhnt und empfindet es ebenso. Wir handhaben es ähnlich ... auf autofreien, sicheren Wegen laufen die Hunde offline in IHREM Tempo mit. Geht's durch Dörfer oder fährt man auf richtigen Straßen: ab in den Hänger. Beide lieben das Teil und stellen sich brav und eifrig an, wenn sie merken, dass sie einsteigen sollen. Bei Edvin, wie erwähnt, hat sich die Verweildauer dort leider auf ca. 75% der Gesamtzeit erhöht. Für ihn (und uns) jedoch eine gute Lösung, da er somit trotzdem immer und überall noch dabei sein kann.

Die Idee des Körbchens finde ich richtig gut, bin mir aber nicht sicher, ob Alma das perspektivisch ebenso sehen wird. So offen und so weit oben :shock: :) . Einen Versuch würde ich vielleicht wagen, da diese Hänger, wie Du richtig erwähnt hast, platzraubend sind. Danke für Deine Antwort!
Grüsse von Petra, Alma und Edvin

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3596
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Ideen gesucht - Urlaub mit Hund (mal anders...)

Beitrag von Einstein » 08.06.2018, 12:54

Einstein war von Anfang an von seinem Aussichtsturm begeistert. Schliesslich thront der Chef da über den Dingen und seine Untertanen treten in die Pedalen... - so sollte es ja auch sein für seine Majestät... :wink:
Das müsste Prinzessin Alma eigentlich auch gefallen....

Trotzdem haben wir ihn langsam daran gewöhnt.
Oft hat mein Mann ihn müde gemacht - die beiden lieben "Hunderennen" per Rad. Auf die Frage wer ist erster, tobt unser Cockerlie in einem Affenzahn voraus, dass man per Rad gar nicht so schnell folgen kann.

Wenn Einstein dann müde war, hat mein Mann ihn ins Körbchen gesteckt, ihn angeschnallt anschnallen kennt er ja vom Cabriofahren) und ist langsam mit ihm weitergefahren. Meist hat er ihn zusätzlich noch am Halsband gehalten.

Einmal hat er Blödsinn gemacht und wollte raus, weil direkt am Fahrrad eine Katze vorbeirannte.
Da hat ihn das Geschirr ausgebremst.

Im Urlaub war er so tiefenentspannt, dass er sich sogar im Körbchen zusammenkuschelte und schlief.
Ob das bequem war kann ich allerdings nicht sagen.... - so gross ist das Ding nun doch nicht.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Antworten