WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

Benutzeravatar
Ayka
Beiträge: 1135
Registriert: 26.07.2010, 19:28

Beitrag von Ayka » 09.04.2011, 22:52

Ich suche keinen Streit.
Aber Danke der Nachfrage.
Und mir reicht auch ein ?
Kann mich damit verständlich ausdrücken und brauche nicht mehr.
Silke mit Ayka tief im Herzen
Bild

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 22:52

Abimabom hat geschrieben:Du bist aber gut informiert :roll:

Egal.........du kannst ja spanisch

http://csmpa.palmademallorca.es/
Das ist keine Toetungsstation, das ist das Buergermeisteramt von Palma, grob uebersetzt :wink:

Da steht auch, dass folgende Tiere gefaehrlich seien, weil sie eben auch so viele Kinder verletzt haben, da ist kein Cocker dabei ...

Bevor ihr hier jetzt die totale KRISE kriegt: ES IST NICHT DIE MENTALITAET der Spanier, Hunde zu "erziehen", und Kinder duerfen im Restaurant rumlaufen und laut sein, hihi :-)

So, das hier ist die Liste der gefaehrlichen .... und wenn die nicht innerhalb von 14 Tagen vom Hundehalter/Eigentuemer abgeholt werden, werden sie eingeschlaefert, sofern sie nicht nach Dtschld. ausgeflogen werden, ... ziemlich unlustig!

1. ANIMALES DE ESPECIE CANINA POTENCIALMENTE PELIGROSOS.
Anexo I (RD 287/2002)
[/url]http://csmpa.palmademallorca.es/cast_index.htm[url]

* Pit Bull Terrier
* Staffordshire Bull Terrier
* American Stafforshire Terrier
* Rottweiler
* Dogo Argentino
* Fila Brasileño
* Tosa Inu
* Akita Inu

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 23:01

Ayka hat geschrieben:Ich suche keinen Streit.
Aber Danke der Nachfrage.
Und mir reicht auch ein ?
Kann mich damit verständlich ausdrücken und brauche nicht mehr.
Tja, andere Laender, andere Sitten, wenn du aber spanisch schreiben moechtest, dann gibt es halt zwei Fragezeichen und zwei Ausrufezeichen und weisst du warum ¿?

Noe, gelle :-) Also, dann weiss man naemlich am Anfang schon, dass der Satz eine FRAGE ist und kann sich darauf einstellen, haha ¿? :-))) Das wuerde den Deutschen mit ihren elendlangen Saetzen und Kommas durch Nebensaetze noch viel besser zu Gesicht stehen, zwinker :wink:

Benutzeravatar
Ayka
Beiträge: 1135
Registriert: 26.07.2010, 19:28

Beitrag von Ayka » 09.04.2011, 23:04

-uu-

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 23:14

Buddy hat geschrieben:Ich habe heute ein Video auf FB gesehen, wie die Hunde dort getötet werden. Ich habe geheult, weil ich so was nicht sehen kann. Die haben geschrieen vor Angst und Panik, das habe ich noch nie gehört. Ich weiss nicht ob ich es hier einstellen darf, wenn ja tu ich es mal.

Ich war auch immer dagegen Hunde hier herzuholen, aber das hat kein Tier verdient.

Dann lieber in einem deutschen TH sitzen....

Edit fällt gerade ein: Aus Etxaurie sind 4 Cocker nach Deutschland gekommen in den letzten 3 Monaten, ich kann gerne die Bilder hier einstellen, wo sie da sitzten. Und mind. 3 sind noch drin dort.

Leider geht ja in Spanien das Gerücht um das die Hunde hier in Deutschland in die Versuchslabore gehen, daher soll hier nicht hin vermittelt werden.
Ich denke mal, in diesem Thread kannst du alles einstellen, er ist ja von der HP-Eigentuemerin eroeffnet worden, die Frage ist halt, was soll ein Video bewirken, was ist gefaked und von wann ist das dann ... ¿?

Das mit den Versuchslaboren ist Schwachsinn, nein, dafuer habt ihr Deutschen doch die Beagles, die gibt es in Spanien kaum, ist kein Modehund dort ...

Cocker Spaniels werden dort auch nur ENGLISH genannt, Aznar, der Vorgaenger vom Zapatero (Bundeskanzler) hatte zwei Cockis, die durften sogar mit ins Parlament, jawohl :wink: Deshalb gibt es halt noch ein paar Cockis aus dem letzten Jahrhundert in Spanien, sie waren absolut gefragt, na ja, hab' ja auch meinen aus 1997 :-)

Benutzeravatar
Bella
Beiträge: 1469
Registriert: 21.11.2006, 11:49

Beitrag von Bella » 09.04.2011, 23:21

Liebe Miriam,

ich finde deinen Humor und deine Art zu schreiben sehr seltsam und in diesem Zusammenhang auch überhaupt nicht spaßig...

Irgendwie kann ich dir nicht folgen...

Und was mich grad sehr stört: es klingt es ziemlich abwertend, wie du ständig ihr Deutschen oder die Deutschen schreibst. Was möchstest du mit dieser Pauschalisierung sagen? Ich bin nicht ihr Deutschen... wenn du genau liest, wirst du erkennen, dass sich selbst hier in diesem Forum lauter unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichsten Ansichten und Vorleiben tummeln.
Zuletzt geändert von Bella am 09.04.2011, 23:28, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Bella

Wickie

Beitrag von Wickie » 09.04.2011, 23:23

Das mit den Versuchslaboren ist Schwachsinn, nein, dafuer habt ihr Deutschen doch die Beagles, die gibt es in Spanien kaum, ist kein Modehund dort ...
Warum bist du dann nicht in Spanien geblieben, wenn da alles so toll ist, sogar das doppelte Fragezeichen? :wink:

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 23:33

Wickie hat geschrieben:
Das mit den Versuchslaboren ist Schwachsinn, nein, dafuer habt ihr Deutschen doch die Beagles, die gibt es in Spanien kaum, ist kein Modehund dort ...
Warum bist du dann nicht in Spanien geblieben, wenn da alles so toll ist, sogar das doppelte Fragezeichen? :wink:
wer sagt denn, dass ich nicht meinen festen Wohnsitz in Spanien habe :wink:

Benutzeravatar
Bella
Beiträge: 1469
Registriert: 21.11.2006, 11:49

Beitrag von Bella » 09.04.2011, 23:39

Ayka hat geschrieben:-uu-
Silke, ich schließe mich dir an.

Gute Nacht.

Wickie

Beitrag von Wickie » 09.04.2011, 23:39

P.S.: Das Handtuchfoto ist in Suedspanien, ... wir sind erst vor kurzem nach Bayern gezogen, Toby ist also ein spanischer Cocker Spaniel, geb. auf Fuerteventura und auch aus keiner Zucht sondern das Produkt einer cockerlichen Nachbarschaftsliebe (seine Mutter war schwarz und Papa "rot"). Jetzt sind wir seit zwei Monaten im Oberallgaeu, die frische Luft hier hat was Winken
viewtopic.php?p=127932

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 23:52

Wickie hat geschrieben:
P.S.: Das Handtuchfoto ist in Suedspanien, ... wir sind erst vor kurzem nach Bayern gezogen, Toby ist also ein spanischer Cocker Spaniel, geb. auf Fuerteventura und auch aus keiner Zucht sondern das Produkt einer cockerlichen Nachbarschaftsliebe (seine Mutter war schwarz und Papa "rot"). Jetzt sind wir seit zwei Monaten im Oberallgaeu, die frische Luft hier hat was Winken
viewtopic.php?p=127932
yepp, genau so ist es und ich hab es schwer hier, mein Bayern ist nicht mehr das Bayern, so wie frueher in 1994, ich kenn mich hier nicht mehr aus, mein Muenchen ist ja zum Preussenland verkommen, die fahren jetzt Porsche, wuff ..............

Toby hat aber richtig Glueck hier, hab ihm so eine schoene kleine Terrassenwohnung im Oberallgaeu gefunden, da kann er immer rumspazieren, kein Zaun, aber Hundefreunde ganz viele und alle ohne Leine, hihi:
Im Haus wohnen:
- Jack Russel und Fox Terrier
- daneben ein brauner Spitz-Mix
- daneben ein Husky, der fellt gerade und wie, die Voegel bauen sich Nester mit seinem Fell :-)
- daneben Unica, eine Springfield-Dame, die mag Toby :-)

... und das alles in einer Sackgasse ganz oben auf dem Berg von Hausnummer 37 bis 45, so ist das im Oberallgaeu :-)

Bild
Zuletzt geändert von Miriamtoby am 10.04.2011, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sue
Beiträge: 957
Registriert: 02.07.2007, 19:18
Kontaktdaten:

Beitrag von sue » 10.04.2011, 00:17

Mensch Miriam...
Du machst es einem schwer sachlich zu bleiben...

Was zum Teufel redest du nur für einen Unsinn???

Mir mißfällt im höchsten Maße deine unangebrachte Art, die "aufsässigen" Deutschen den Spaniern entgegen zu stellen.
Dennoch versuche ich deine mehr als unhaltbare Argumentation zu widerlegen, indem ich auf diesen Stil einsteige.
Vielleicht verstehst du es so ja besser?

Ich kann dir aus der TS Arbeit renommierter TS-Orgas (ausländische sowie nationale!) zigfach ! Material daüber zur Verfügung stellen, wie, unter anderem, auch und gerade die lieben Spanier, mit Tieren umzugehen pflegen!

Da werden Hunde an der Kette gehalten (mach' das auf diese Weise mal in D), es gibt Straßenhunde, die eingefangen und in TÖTUNGSSTATIONEN ihr Dasein unter jämmerlichen Bedingungen fristen, bis sie getötet werden, sofern sie nicht vorher schon verhungern, verdursten, erfrieren usw.!
Solche Stationen, in D -- undenkbar!

Versuchstiere nur in D?
Entschuldige bitte, aber spanische Firmen testen an Papierflugzegen, ja?

Wie seltsam, ich kann deinem Argument, dass Spanier ihre Tiere nicht mehr an Deutsche abgeben wollen nicht bestätigen.
Dem widerspricht die Tatsache, dass spanische Orgas Hilfsgesuche an Deutsche stellen.

Die in deine Augen "unvermittelbaren Galgos und Podencos", die dann in einem "deutschen Wohnblock ihr Dasein fristen müssen", geht es nicht zwingend schlecht.
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sogar eher gering, denn in D ist es üblich genaue Kontrollen vor einer Vermittlung zu machen!

Und in Spanien setzt man keine Hunde aus, ja?
Da schmeißt kein Jäger seinen Hund über den Zaun einer Perrera, weil sein Hund auf Grund seines Alters "unwirtschaftlich" geworden ist?
Ne, is' klar!

Ich könnte noch eine ganze Weile deinen "Argumenten" Erwiderungen entgegen stellen, wenngleich ich nicht annehme, dass das bei dir fruchten wird.

Eines aber ist gewiss:
Der hiesige TS ist sicherlich immer noch weiter zu entwickeln, und auch manch' Einstellung eines deutschen Tierhalters ist verbesserungswürdig - keine Frage!
ABER: Es gibt kaum ein Land, indem die Menschen so bereit sind, für ihre Hunde/Haustiere so viel zu tun und, sei es nun finanzielle Mittel, Zeit, Futter, HS, HT usw., usw. einzusetzen.

Und ja, wir Deutschen erziehen unsere Hunde - und lassen trotzdem unsere Kinder herumlaufen... :wink:

Gruß

Sue
"Ohne dich..." Zwei Worte.
So einfach zu sagen, so schwer zu ertragen.
Geliebtes Fellschnütchen "Bönie"
✝ 18.09.2017

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 10.04.2011, 00:27

sue hat geschrieben:Mensch Miriam...
Du machst es einem schwer sachlich zu bleiben...

Was zum Teufel redest du nur für einen Unsinn???

Mir mißfällt im höchsten Maße deine unangebrachte Art, die "aufsässigen" Deutschen den Spaniern entgegen zu stellen.
Dennoch versuche ich deine mehr als unhaltbare Argumentation zu widerlegen, indem ich auf diesen Stil einsteige.
Vielleicht verstehst du es so ja besser?

Ich kann dir aus der TS Arbeit renommierter TS-Orgas (ausländische sowie nationale!) zigfach ! Material daüber zur Verfügung stellen, wie, unter anderem, auch und gerade die lieben Spanier, mit Tieren umzugehen pflegen!

Da werden Hunde an der Kette gehalten (mach' das auf diese Weise mal in D), es gibt Straßenhunde, die eingefangen und in TÖTUNGSSTATIONEN ihr Dasein unter jämmerlichen Bedingungen fristen, bis sie getötet werden, sofern sie nicht vorher schon verhungern, verdursten, erfrieren usw.!
Solche Stationen, in D -- undenkbar!

Versuchstiere nur in D?
Entschuldige bitte, aber spanische Firmen testen an Papierflugzegen, ja?

Wie seltsam, ich kann deinem Argument, dass Spanier ihre Tiere nicht mehr an Deutsche abgeben wollen nicht bestätigen.
Dem widerspricht die Tatsache, dass spanische Orgas Hilfsgesuche an Deutsche stellen.

Die in deine Augen "unvermittelbaren Galgos und Podencos", die dann in einem "deutschen Wohnblock ihr Dasein fristen müssen", geht es nicht zwingend schlecht.
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sogar eher gering, denn in D ist es üblich genaue Kontrollen vor einer Vermittlung zu machen!

Und in Spanien setzt man keine Hunde aus, ja?
Da schmeißt kein Jäger seinen Hund über den Zaun einer Perrera, weil sein Hund auf Grund seines Alters "unwirtschaftlich" geworden ist?
Ne, is' klar!

Ich könnte noch eine ganze Weile deinen "Argumenten" Erwiderungen entgegen stellen, wenngleich ich nicht annehme, dass das bei dir fruchten wird.

Eines aber ist gewiss:
Der hiesige TS ist sicherlich immer noch weiter zu entwickeln, und auch manch' Einstellung eines deutschen Tierhalters ist verbesserungswürdig - keine Frage!
ABER: Es gibt kaum ein Land, indem die Menschen so bereit sind, für ihre Hunde/Haustiere so viel zu tun und, sei es nun finanzielle Mittel, Zeit, Futter, HS, HT usw., usw. einzusetzen.

Und ja, wir Deutschen erziehen unsere Hunde - und lassen trotzdem unsere Kinder herumlaufen... :wink:

Gruß

Sue
Sorry, Sue: Eure Toleranzgrenze ist sehr niedrig, irgendwie passt das aber auch, weil ich hier so angegriffen werde ...

Spanien wird alles tun, nicht unter den Rettungsschirm zu fallen, sie haben die Deutschen so satt, ich verstehe sie!

Tut mir leid, dass ich nicht soviel schreiben kann wie du, es ist fuer mich ein Gehacke auf der Tastatur, bitte um Verzeihung!

Buenas noches

:wink:

Benutzeravatar
sue
Beiträge: 957
Registriert: 02.07.2007, 19:18
Kontaktdaten:

Beitrag von sue » 10.04.2011, 00:38

Du wirst nicht etwa aufgrund mangelnden Toleranz "angegriffen", sondern darum, weil du einen solchen Bockmist von dir gibst, dass mir vor lauter Kopfschütteln darüber schon der Nacken schmerzt.

Ich habe mir nun wirklich Mühe gegeben dir sachlich und freundlich entgegen zu treten...
Nun habe ich keine Lust mehr.
Ich weiß nicht, was du dir morgens in den Kaffee tust, aber du solltest ihn lieber schwarz trinken.
Süße, die Spanier hängen schon lääängst am deutschen Finanz-Tropf... Und, ob wir darauf so scharf sind...?

Tschö, Alice im Wunderland,
für mich war's das.
"Ohne dich..." Zwei Worte.
So einfach zu sagen, so schwer zu ertragen.
Geliebtes Fellschnütchen "Bönie"
✝ 18.09.2017

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 10.04.2011, 00:46

sue hat geschrieben:Du wirst nicht etwa aufgrund mangelnden Toleranz "angegriffen", sondern darum, weil du einen solchen Bockmist von dir gibst, dass mir vor lauter Kopfschütteln darüber schon der Nacken schmerzt.

Ich habe mir nun wirklich Mühe gegeben dir sachlich und freundlich entgegen zu treten...
Nun habe ich keine Lust mehr.
Ich weiß nicht, was du dir morgens in den Kaffee tust, aber du solltest ihn lieber schwarz trinken.
Süße, die Spanier hängen schon lääängst am deutschen Finanz-Tropf... Und, ob wir darauf so scharf sind...?

Tschö, Alice im Wunderland,
für mich war's das.
ja, genau, frech sind die Deutschen auch noch, menno, mal ueber den Tellerrand gucken :wink:

Benutzeravatar
ela
Beiträge: 198
Registriert: 25.12.2010, 14:50
Kontaktdaten:

Beitrag von ela » 10.04.2011, 00:59

....sag mal Miriam, wo bist du geboren? ... weil du schreibst "mein Bayern"... wir Norddeutschen behaupten ja öfter das Bayern ein eigener Staat ist, aber auch wir akzeptieren das es noch zu Deutschland gehört...
ela + milka
Bild
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, das er sich auf die Reise freut...
...ich bin diplomatisch :-)

Antworten