WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

BeaHar

WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

Beitrag von BeaHar » 11.10.2007, 10:04

Dieser Forenbereich ist eine Plattform für Cockernotfälle. Notfälle von Tierheimen, Organisationen, Privatpersonen und auch von Züchtern.

Erlaubt sind jedoch ausschließlich Tiere, die gegen eine Schutzgebühr (oder Kaufpreis in Schutzgebührhöhe) abgegeben werden. Von einer kostenlosen Abgabe ist ohnehin dringend abzuraten.

Miriamtoby

Re: WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 13:40

BeaHar hat geschrieben:Dieser Forenbereich ist eine Plattform für Cockernotfälle. Notfälle von Tierheimen, Organisationen, Privatpersonen und auch von Züchtern.

Erlaubt sind jedoch ausschließlich Tiere, die gegen eine Schutzgebühr (oder Kaufpreis in Schutzgebührhöhe) abgegeben werden. Von einer kostenlosen Abgabe ist ohnehin dringend abzuraten.
unbedingt, hast du prima ausgedrueckt!

... darf ich hoffentlich auch ausdruecken, wie entsetzt ich bin, dass es soooo viele Cockers in Not gibt, das bringt mich zum Weinen, aber ich will trotzdem nicht, dass spanische Cocker Spaniels im dt. Tierheim landen ... para NADA, ich muss mal gucken, wie ich das helfend unterbinden kann, weil erlaubt ist es ja eh nicht mehr ....

Benutzeravatar
sue
Beiträge: 957
Registriert: 02.07.2007, 19:18
Kontaktdaten:

Beitrag von sue » 09.04.2011, 15:23

... darf ich hoffentlich auch ausdruecken, wie entsetzt ich bin, dass es soooo viele Cockers in Not gibt, das bringt mich zum Weinen, aber ich will trotzdem nicht, dass spanische Cocker Spaniels im dt. Tierheim landen ... para NADA, ich muss mal gucken, wie ich das helfend unterbinden kann, weil erlaubt ist es ja eh nicht mehr ....
Ist da etwas an mir vorbei gegangen?
Mir ist es tausende Male lieber, ein Hund würde in einem dtsch. TH unterkommen, statt weiter in einer Tötung- oder auf der Strasse in Spanien leben zu müssen...
"Ohne dich..." Zwei Worte.
So einfach zu sagen, so schwer zu ertragen.
Geliebtes Fellschnütchen "Bönie"
✝ 18.09.2017

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14795
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

Beitrag von Vera » 09.04.2011, 15:26

Miriamtoby hat geschrieben:
BeaHar hat geschrieben:Dieser Forenbereich ist eine Plattform für Cockernotfälle. Notfälle von Tierheimen, Organisationen, Privatpersonen und auch von Züchtern.

Erlaubt sind jedoch ausschließlich Tiere, die gegen eine Schutzgebühr (oder Kaufpreis in Schutzgebührhöhe) abgegeben werden. Von einer kostenlosen Abgabe ist ohnehin dringend abzuraten.
unbedingt, hast du prima ausgedrueckt!

... darf ich hoffentlich auch ausdruecken, wie entsetzt ich bin, dass es soooo viele Cockers in Not gibt, das bringt mich zum Weinen, aber ich will trotzdem nicht, dass spanische Cocker Spaniels im dt. Tierheim landen ... para NADA, ich muss mal gucken, wie ich das helfend unterbinden kann, weil erlaubt ist es ja eh nicht mehr ....
muss mal laut und heftig seufzen und die Augen verdrehen...



@Sue, ich geb dir Recht!
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Wickie

Re: WICHTIG: Vor einem Posting bitte lesen

Beitrag von Wickie » 09.04.2011, 18:56

Miriamtoby hat geschrieben: ... darf ich hoffentlich auch ausdruecken, wie entsetzt ich bin, dass es soooo viele Cockers in Not gibt, das bringt mich zum Weinen, aber ich will trotzdem nicht, dass spanische Cocker Spaniels im dt. Tierheim landen ... para NADA, ich muss mal gucken, wie ich das helfend unterbinden kann, weil erlaubt ist es ja eh nicht mehr ....
Wieso willst du unterbinden, daß Cocker Spaniels aus der spanischen Tötung gerettet und an deutsche Familien vermittelt werden?
Und warum sollte das nicht erlaubt sein?

Warst du schon einmal in einer spanischen Tötungsstation wie z.B. San Reus auf Mallorca?
Wenn du Spanisch kannst, könntest du dich doch auch helfend einbringen, die vielen Cocker in spanischen Perreras vor der Tötung zu bewahren.

Abimabom

Beitrag von Abimabom » 09.04.2011, 18:59

Hallo Miriam,

das erste posting ist älteren Datums. Und weil hier mal richtig aktiv Tierschutz betrieben wurde, haben viele Cocker aus Spanien nur überlebt.

Auch meine Maja sollte im Februar 2000 getötet werden.

Also sollte sie besser in Spanien bleiben und tot sein? Die meisten Vereine, die Cocker aus Spanien übernehmen, arbeiten mit Pflegestellen und nicht mit Tierheimen.

Wenn du dich etwas einliest, dann wirst du das feststellen.

Ich glaube, das einige hier doch sehr befremdlich auf deine Einstellung reagieren.

Freunde machst du dir damit sicher nicht. :roll:

Benutzeravatar
Binuwel
Beiträge: 4199
Registriert: 06.01.2007, 20:32

Beitrag von Binuwel » 09.04.2011, 19:32

Hölle und Pest! Wer lesen kann, ist immer deutlich im Vorteil....
---und Hunde aus Spanien-das nur nebenbei- gibt's auch nur gegen Schutzgebühr, wie unsere Giwendolyn :?
Übrigens: der Cocker oben links (Ben), den Du an anderer Stelle erwähnt hast, gehört der Gründerin dieser Seiten, von der auch der Beitrag ist, auf den Du Dich hier beziehst.
Vielleicht solltest Du Dir nicht nur wahllos alte Beiträge rausziehen, sondern intensiv nachlesen, dann verstehst Du auch einiges besser...


Uwe
Alles für den Cocker, alles für den Hund! ;-)

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 20:48

Binuwel hat geschrieben:Hölle und Pest! Wer lesen kann, ist immer deutlich im Vorteil....
---und Hunde aus Spanien-das nur nebenbei- gibt's auch nur gegen Schutzgebühr, wie unsere Giwendolyn :?
Übrigens: der Cocker oben links (Ben), den Du an anderer Stelle erwähnt hast, gehört der Gründerin dieser Seiten, von der auch der Beitrag ist, auf den Du Dich hier beziehst.
Vielleicht solltest Du Dir nicht nur wahllos alte Beiträge rausziehen, sondern intensiv nachlesen, dann verstehst Du auch einiges besser...


Uwe
Hoelle und Pest? Wir seid ihr denn drauf, ich kenne keinen spanischen Cocker, der gerne im Winter an einen Laternenpfahl gebunden wird, aber, klar, die Deutschen sind die besten, deshalb gibt es in Dtschld. ja auch die Leinenpflicht, an die sich Sir Toby uebrigens nicht haelt in Bayern, er ist halt ein Spanier ... :wink:

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 20:53

Abimabom hat geschrieben:Hallo Miriam,

das erste posting ist älteren Datums. Und weil hier mal richtig aktiv Tierschutz betrieben wurde, haben viele Cocker aus Spanien nur überlebt.

Auch meine Maja sollte im Februar 2000 getötet werden.

Also sollte sie besser in Spanien bleiben und tot sein? Die meisten Vereine, die Cocker aus Spanien übernehmen, arbeiten mit Pflegestellen und nicht mit Tierheimen.

Wenn du dich etwas einliest, dann wirst du das feststellen.

Ich glaube, das einige hier doch sehr befremdlich auf deine Einstellung reagieren.

Freunde machst du dir damit sicher nicht. :roll:
Liebe Bea:

Ich kenne aus 15 Jahren Spanienaufenhalt keinen einzigen Cocker, der in der Toetungsstation war !!!, aber dafuer viele Deutsche in Spanien, die sich in Spanien fuer Tierleid einsetzen und kein spanisch sprechen nach so vielen Jahren, sie integrieren sich nicht ins Land, aber das ist wohl eh ein deutsches Problem :roll:

P.S.: Muchas gracias, heute war ein dia maravilloso (ein wunderschoener Tag und danke :-)

Abimabom

Beitrag von Abimabom » 09.04.2011, 22:04

Dann muss ich wohl geträumt haben, dass zumindest hier bei mir 4 Cocker in meiner Wohnung waren, die aus einer Tötung geholt wurden :wink:

Burgos, Son Reus und Bilbao .............sagt dir das nichts?


Miriam, manchmal mag man nur das sehen, was man sehen möchte.

Benutzeravatar
Ayka
Beiträge: 1135
Registriert: 26.07.2010, 19:28

Beitrag von Ayka » 09.04.2011, 22:22

Miriamtoby schrieb:

...ich kenne keinen spanischen Cocker, der gerne im Winter an einen Laternenpfahl gebunden wird,...

Ich kenne auch keinen deutschen Cocker der das toll findet.
Eigentlich kenne ich garkeinen Hund der das toll findet.
Aber ich lerne gerne dazu.
Bitte um Aufklärung.Wo sind die Hunde die drauf abfahren?
Silke mit Ayka tief im Herzen
Bild

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 22:27

Abimabom hat geschrieben:Dann muss ich wohl geträumt haben, dass zumindest hier bei mir 4 Cocker in meiner Wohnung waren, die aus einer Tötung geholt wurden :wink:

Burgos, Son Reus und Bilbao .............sagt dir das nichts?


Miriam, manchmal mag man nur das sehen, was man sehen möchte.

Es ist schon so, dass viele spanische Tierheime nicht mehr an Deutsche vermitteln moegen, sie sind zu aufsaessig und aus Malaga wird z.B. kein Hund als "Flugpatenschaft" ausgeflogen ohne Genehmigung ... und das Tierheim Reus ist nicht auf Mallorca sondern eine kleine Stadt am Mittelmeer, die zu BARCELONA gehoert, dieses Tierheim wurde geschlossen, das ist richtig !!! - da war ein bruenetter Amerikanischer Cocker drin, er wurde vermittelt nach Valencia!

Ich freue mich doch fuer dich, dass du Maja aus Spanien lieb hast, muchas gracias!

Abimabom

Beitrag von Abimabom » 09.04.2011, 22:35

Du bist aber gut informiert :roll:

Egal.........du kannst ja spanisch

http://csmpa.palmademallorca.es/

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 22:38

Ayka hat geschrieben:Miriamtoby schrieb:

...ich kenne keinen spanischen Cocker, der gerne im Winter an einen Laternenpfahl gebunden wird,...

Ich kenne auch keinen deutschen Cocker der das toll findet.
Eigentlich kenne ich garkeinen Hund der das toll findet.
Aber ich lerne gerne dazu.
Bitte um Aufklärung.Wo sind die Hunde die drauf abfahren?
Suchst du hoffentlich keinen Streit ¿? :roll:

Siehste, in Spanien gibt es zwei Fragezeichen, ¿vorne und hinten? :wink:

Ich finde es genauso unmoeglich, wie die Deutschen ihre Hunde wegen einem Urlaub "entsorgen", dass es in Spanien auch Tierschicksale gibt, stelle ich bestimmt nicht in Frage ...

Z.B.: Am schlimmsten finde ich, wenn ein spanischer Podenco und/oder Galgo (unvermittelbar) dann in einem dt. Wohnblock sein Leben fristen soll, das ist fuer mich verrueckt!

Miriamtoby

Beitrag von Miriamtoby » 09.04.2011, 22:41

Abimabom hat geschrieben:Du bist aber gut informiert :roll:

Egal.........du kannst ja spanisch

http://csmpa.palmademallorca.es/
ich les' das mal durch und melde mich ...

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11385
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Beitrag von Buddy » 09.04.2011, 22:52

Ich habe heute ein Video auf FB gesehen, wie die Hunde dort getötet werden. Ich habe geheult, weil ich so was nicht sehen kann. Die haben geschrieen vor Angst und Panik, das habe ich noch nie gehört. Ich weiss nicht ob ich es hier einstellen darf, wenn ja tu ich es mal.

Ich war auch immer dagegen Hunde hier herzuholen, aber das hat kein Tier verdient.

Dann lieber in einem deutschen TH sitzen....

Edit fällt gerade ein: Aus Etxaurie sind 4 Cocker nach Deutschland gekommen in den letzten 3 Monaten, ich kann gerne die Bilder hier einstellen, wo sie da sitzten. Und mind. 3 sind noch drin dort.

Leider geht ja in Spanien das Gerücht um das die Hunde hier in Deutschland in die Versuchslabore gehen, daher soll hier nicht hin vermittelt werden.
Zuletzt geändert von Buddy am 09.04.2011, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Antworten