Cockerhündin Kara entlaufen - 44339 Dortmund-Brechten

Benutzeravatar
myelle
Beiträge: 69

Beitrag23.05.2016, 18:04 von myelle

Hat jemand mitbekommen, ob Kara in den ganzen Jahren mal gefunden wurde?
Da nicht jedes EU-Land an die internationale Datenbank angeschlossen ist und ich sie bei Tasso nie als vermisst eingetragen fand - auch jetzt nicht, wollte ich doch nochmal nachfragen.... ob Kara gefunden wurde?
Mit lieben Grüssen
Angie


Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte!

Benutzeravatar
Mambine
Beiträge: 1251

Beitrag24.05.2016, 17:03 von Mambine

Soweit ich weiß, ist sie nicht wieder aufgetaucht.

(In dem Gebiet sind viele Autobahnen und Schnellstraßen und nicht jeder meldet sich, wenn er einen Hund überfährt.)
Herzliche Grüße

Ulrike und Mambo

Catrin
Beiträge: 2141

Beitrag24.05.2016, 17:51 von Catrin

myelle hat geschrieben:... und ich sie bei Tasso nie als vermisst eingetragen fand - auch jetzt nicht

Habe mit Tasso bis jetzt außer der Registrierung meiner Hunde nichts zu tun gehabt. Daher meine evtl. dumme Frage, aber was heißt, dass du sie dort nie als vermisst gefunden hast? Gibt es da Listen von gesuchten Tieren? Wenn ja, auch noch nach so vielen Jahren?

Es verschwinden ja gerade so viele Hunde.
Beim Spazierengehen letztens sind mir 2 Mädels mit einer sehr ängstlichen Hündin begegnet. Auf meine Frage, ob die aus dem TS sei, kam ein Nein - sie wurde von einem Bekannten gefunden. Ich war leider nicht ganz fit und sensibilisiert ... Hätte sonst mal gefragt, ob denn nach dem Besitzer gesucht wurde. Ist für mich so selbstverständlich, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es Menschen gibt, die "gefundene" Hunde (Tiere) einfach behalten. Hoffe, ich sehe die Hündin noch mal wieder.

Evtl. ist Kara auch "gefunden" worden... Wäre ja schön für sie.

Wenn dann mal der Chip ausgelesen würde, überprüft ein TA, ob bzw. auf wen das Tier registriert ist? Ideal wäre es, wenn das Auslesegerät direkt ein Signal von sich geben würde ... OK, ich spinne rum... Aber sollte das ein TA nicht routinemäßig tun? Nicht rumspinnen, sondern die Registrierung überprüfen *g* So könnte man ja auch gleich feststellen, ob diese bei TASSO (noch) enthalten ist.

Um auf diese Weise festzustellen, ob ein Tier "auf den falschen Eigentümer" registriert ist, müßte es bei Tasso allerdings dann auch als "vermisst" geführt werden. So schließt sich der Kreis zu meiner Eingangsfrage ... zumindest irgendwie *g*
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag24.05.2016, 18:02 von Sabine, Grille, Hummel

Catrin hat geschrieben:Wenn dann mal der Chip ausgelesen würde, überprüft ein TA, ob bzw. auf wen das Tier registriert ist? Ideal wäre es, wenn das Auslesegerät direkt ein Signal von sich geben würde ... OK, ich spinne rum... Aber sollte das ein TA nicht routinemäßig tun? Nicht rumspinnen, sondern die Registrierung überprüfen *g* So könnte man ja auch gleich feststellen, ob diese bei TASSO (noch) enthalten ist.


Nein, macht kein TA.
Erst auf Aufforderung und der Kunde an gibt den Hund/Katze gefunden zu haben.

Mit all den Fremdhunden, mit denen ich in TA-Praxen marschiert bin, hat nie ein TA angezweifelt, dass er nicht zu uns gehört.
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Catrin
Beiträge: 2141

Beitrag24.05.2016, 18:06 von Catrin

Schade eigentlich, oder?
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag24.05.2016, 18:11 von Sabine, Grille, Hummel

Catrin hat geschrieben:Schade eigentlich, oder?


Ja!
Da gibt es zig Datenbanken und keine Kommunikation führt da hin!

Vielleicht wird uns die moderne Vernetzung das irgendwann in grauer Zukunft bringen.
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10885

Beitrag24.05.2016, 21:22 von Buddy

Catrin hat geschrieben:Schade eigentlich, oder?

Finde ich auch. Aber es gibt auch das andere Beispiel.
Fundtier mit Chip der dann nicht registriert ist.

Und es gibt viele Tiere, die über Tasso wieder nach Hause finden
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
myelle
Beiträge: 69

Beitrag25.05.2016, 20:45 von myelle

Catrin hat geschrieben:
myelle hat geschrieben:... und ich sie bei Tasso nie als vermisst eingetragen fand - auch jetzt nicht

Habe mit Tasso bis jetzt außer der Registrierung meiner Hunde nichts zu tun gehabt. Daher meine evtl. dumme Frage, aber was heißt, dass du sie dort nie als vermisst gefunden hast? Gibt es da Listen von gesuchten Tieren? Wenn ja, auch noch nach so vielen Jahren?



ich hoffe das der Link verständlich ist:
https://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden ... ungen.aspx

kann jeder nachsehen und den Raum, Rasse, Geschlecht evtl. sogar Chip oder Tattoo eingeben.
Mit lieben Grüssen
Angie


Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte!

Benutzeravatar
Sus scrofa
Beiträge: 209

Beitrag27.05.2016, 13:38 von Sus scrofa

Also mein TA liest den Chip meines Hundes bei jeder Impfung aus. Und das sollte er auch. Im EU-Heimtierausweis steht nämlich in Fettdruck drin, dass die Kennzeichnung des Tieres vor jedem neuen Eintrag in den Ausweis zu überprüfen ist. Und in Frankreich hab ich mal mitbekommen, wie in einer Praxis die Katze einer Dame einkassiert wurde, weil diese auf einen anderen Besitzer gechipt und registriert war. Die Frau hatte die Katze angefüttert und dann einfach behalten.
Susanne und Frieda -by-

Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag27.05.2016, 14:04 von Sabine, Grille, Hummel

Susanne, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
Die Kontrolle des Chips bei Impfung ist ja und mag ja in Ordnung sein. Dabei ersieht der dt.TA aber nicht, ob der Hund gestohlen oder ausgebüxt war/ist!
Und kein TA fragt Dich zu einer Vorgeschichte des Hundes/Katze.

In Frankreich wiederrum hat man wahrscheinlich eine Kontrollfunktion eingeführt. Sonst wäre das mit der Katze ja nicht möglich. Oder die Frau hat sich selbst verraten. :wink:
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Catrin
Beiträge: 2141

Beitrag27.05.2016, 14:39 von Catrin

Kann ein TA nicht evtl auch bei uns mehr sehen als nur, dass der Hund registriert ist?
Habe gerade bei TASSO gesehen, dass sie mit div. Herstellern von Praxis-Software eine Schnittstelle im Programm bereitstellen, aus der heraus eine direkte Registrierung der Tiere bei TASSO mit den gespeicherten Patientendaten möglich ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass das auch andersherum funktioniert - also zumindest bei bereits in der Praxis erfassten Tieren der Besitzer namentlich angezeigt wird.

Eigentlich wäre es ja generell sinnvoll, wenn der TA mehr Infos bekäme als nur die Registrierungsbestätigung.
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag27.05.2016, 14:41 von Sabine, Grille, Hummel

Catrin hat geschrieben:Kann ein TA nicht evtl auch bei uns mehr sehen als nur, dass der Hund registriert ist?
Habe gerade bei TASSO gesehen, dass sie mit div. Herstellern von Praxis-Software eine Schnittstelle im Programm bereitstellen, aus der heraus eine direkte Registrierung der Tiere bei TASSO mit den gespeicherten Patientendaten möglich ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass das auch andersherum funktioniert - also zumindest bei bereits in der Praxis erfassten Tieren der Besitzer namentlich angezeigt wird.

Eigentlich wäre es ja generell sinnvoll, wenn der TA mehr Infos bekäme als nur die Registrierungsbestätigung.


Da steht der Datenschutz in Deutschland im Weg!
Sonst würde es das geben!
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Benutzeravatar
A.N.N.
Beiträge: 2651
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitrag27.05.2016, 15:53 von A.N.N.

Unsere TÄ überprüft einmal im Jahr, nämlich zur Impfung den Chip, schon alleine, ob Hund und Ausweis mit der Nummer übereinstimmen.

TASSO sind meine auch registriert, aber seit der Registrierung habe ich da auch noch nie wieder reingeschaut.
Liebe Grüße
ANN mit FEE und LOONA

BildBild
BildBild

Catrin
Beiträge: 2141

Beitrag27.05.2016, 17:22 von Catrin

myelle hat geschrieben:
Catrin hat geschrieben:
myelle hat geschrieben:... und ich sie bei Tasso nie als vermisst eingetragen fand - auch jetzt nicht

Habe mit Tasso bis jetzt außer der Registrierung meiner Hunde nichts zu tun gehabt. Daher meine evtl. dumme Frage, aber was heißt, dass du sie dort nie als vermisst gefunden hast? Gibt es da Listen von gesuchten Tieren? Wenn ja, auch noch nach so vielen Jahren?



ich hoffe das der Link verständlich ist:
https://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden ... ungen.aspx

kann jeder nachsehen und den Raum, Rasse, Geschlecht evtl. sogar Chip oder Tattoo eingeben.


Danke, habe mal bei TASSO nach der Anzeige von KARA gesucht, aber die steht dort nicht. Ich dachte, sie ist dort als vermisst gemeldet? Oder habe ich das falsch verstanden?
Sabine, Grille, Hummel hat geschrieben:CoSeNot braucht unsere Hilfe!
Folgendes wird jetzt veranlasst:
- Information an alle umliegenden Tierheime in der Umgebung mit Steckbrief und Bild
- Information an Tasso
- Informationen mit Steckbrief und Bild an die folgenden Stellen:
Polizei, Autobahnpolizei, Forstamt, Müllabfuhr, Stadt, Vereine rund um den Hund und alle Hundeschulen, Tierärzte, Jäger, Tierfachhandel, Höfe .


Die aktuelle Meldung für Mona habe ich gefunden und eine Menge sehr alter Suchmeldungen. Erschreckend... und traurig.
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Cockermama
Beiträge: 1407
Kontaktdaten:

Beitrag27.05.2016, 17:48 von Cockermama

Kara war meines Wissens NIE als VERMISST bei Tasso gemeldet.

Tasso könnte dies sicher bestätigen, wenn man es juristisch benötigen würde.

Damals direkt nach dem Entlaufen und der Mitteilung, dass „Tasso informiert sei“ habe ich den Verein 3x gebeten, bitte die Vermissten-Meldung noch einmal bei Tasso vorzunehmen, weil offenbar (?) etwas falsch gelaufen sein könnte und/oder auch ein technischer Fehler dafür verantwortlich sein könnte.

Die letzte Antwort auf meine letzte Mail war mehr als pampig und offenbar war es dem Verein nicht möglich, Kara „noch einmal“ (?) zu melden.

Eine Vermisstenmeldung ist eigentlich so wichtig, dass jeder Betroffene ganz sicher noch einmal prüfen würde, ob die Suchmeldung ordentlich bei Tasso eingegangen ist und auch angezeigt wird. Insbesondere dann, wenn man als Verein vorgibt, zu helfen.

Warum ist Kara vom Verein nicht bei Tasso gemeldet worden?

Es gibt nicht viele Möglichkeiten:

Desinteresse?
Schlampigkeit?
Kein Chip? Und möglicherweise der Versuch, dies zu verheimlichen…?
Ungeklärte Herkunft? Und möglicherweise der Versuch, dies zu verheimlichen…?

Was könnte es noch für Gründe geben?

Liebe Grüße,
Nana
Unseriöser Tierschutz? Illegaler Tierschutz?
Infos gerne an: tierschutz-lug-und-trug at mail.de
FB-Gruppe Tierschutz - Lug und Trug?!

Benutzeravatar
myelle
Beiträge: 69

Beitrag28.05.2016, 09:00 von myelle

Cockermama hat geschrieben:Kara war meines Wissens NIE als VERMISST bei Tasso gemeldet.

Tasso könnte dies sicher bestätigen, wenn man es juristisch benötigen würde.

Damals direkt nach dem Entlaufen und der Mitteilung, dass „Tasso informiert sei“ habe ich den Verein 3x gebeten, bitte die Vermissten-Meldung noch einmal bei Tasso vorzunehmen, weil offenbar (?) etwas falsch gelaufen sein könnte und/oder auch ein technischer Fehler dafür verantwortlich sein könnte.

Die letzte Antwort auf meine letzte Mail war mehr als pampig und offenbar war es dem Verein nicht möglich, Kara „noch einmal“ (?) zu melden.

Eine Vermisstenmeldung ist eigentlich so wichtig, dass jeder Betroffene ganz sicher noch einmal prüfen würde, ob die Suchmeldung ordentlich bei Tasso eingegangen ist und auch angezeigt wird. Insbesondere dann, wenn man als Verein vorgibt, zu helfen.

Warum ist Kara vom Verein nicht bei Tasso gemeldet worden?

Es gibt nicht viele Möglichkeiten:

Desinteresse?
Schlampigkeit?
Kein Chip? Und möglicherweise der Versuch, dies zu verheimlichen…?
Ungeklärte Herkunft? Und möglicherweise der Versuch, dies zu verheimlichen…?

Was könnte es noch für Gründe geben?

Liebe Grüße,
Nana


Ja, hatte mich damals auch verwundert, dass ich Kara nicht als vermisst bei Tasso fand....
Ich kann mich deshalb so gut daran erinnern, weil einige Wochen zuvor ein Cocker Django auch entlaufen war - leider aber dann tot gefunden wurde :-(.
Da ich die Chipnummern (wenn ich die dann auch netterweise bekomme oder ausfindig machen kann) von einigen noch immer vermissten Hunden, alle 3-6 Monate in den Datenbanken anfrage, die nicht an der internationalen Datenbank angeschlossen sind, hätte ich auch Kara mit einbezogen.
Mangelte aber an Informationen und ich dachte, evtl. wurde sie ja doch gefunden und ich habs nur nicht gesehen....

schade

Naja, wird wohl auch wieder "gute Gründe" haben weshalb sie nicht bei Tasso gemeldet wurde/ist....
Mit lieben Grüssen
Angie


Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte!


Zurück zu „Cocker in Not“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast