Sanft und Sorgfältig ....

Zulle
Beiträge: 2643
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 29.03.2015, 18:30

..... mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Eine Radiosendung mit Format. Auf Radio 1 jeden Sonntag von 16.00-18.00 zu hören.

http://www.radioeins.de/archiv/podcast/ ... hasen.html

Sanft & Sorgfältig
Jeden Sonntag diskutieren Musiker Olli Schulz und Entertainer Jan Böhmermann über die Probleme der Welt mit sich selbst und mit den Hörern. Dabei sind nicht alle Gespräche wirklich zielführend. Im Gegenteil: Abschweifen, Ausufern, Ablenken, Irreführen, Übertreiben – all das ist gewollter Teil der Show. Denn ein Wort steht ganz groß über allem: Satire.


--------------------

Diese Anregung muss nicht kommentiert werden (erwarte ich auch nicht). Sondern nur als lockere Idee wirklich guter (finde ich), sympathischer Radio-Unterhaltung aufzunehmen .... Ein wenig speziell, nichts für Kleinbürger ...... ABER: aufgrund des großen Erfolges ist die Sendung auch deutschlandweit zu hören. Weiß aber nicht, auf welchen Kanälen.

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3773
Registriert: 07.10.2007, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Polly 2007 » 29.03.2015, 22:53

*lach* auch wenn dies nicht kommentiert werden soll - ich liebe diese Sendung (ich als Hamburger höre sie allerdings einen Tag später *ohne Werbung* über das inet :mrgreen: )

Wunderbar die Zwei, mein Sohn hat sie mir näher gebracht, ich kannte die Sendung vorher nicht.
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Zulle
Beiträge: 2643
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 30.03.2015, 11:39

Na, das freut mich jetzt aber, Petra ……. :) noch so eine Verrückte, die diese Sendung nicht nur kennt, sondern sich auch amüsiert das unterhaltsame und mitunter herrlich sinnfreie Gequassel anhört. Ich liebe ihren Wortwitz und ihren Scharfsinn, ihre Selbstironie, ihre Improvisationsfähigkeit UND wie sie humorvoll akzeptierend spontan mit persönlichen Unstimmigkeiten umgehen. Es menschelt zwei Stunden lang launig und übermütig vor sich hin. Jan Böhmermann und Olli Schulz …… die sind wirklich eine Klasse für sich.
-------------------------------
P.S. Olli Schulz ist gerade on tour, am Mittwoch das letzte Konzert in Berlin. Es gibt noch Karten ….. ich überlege, ob ich hingehe …. So als Ostergeschenk.

Zulle
Beiträge: 2643
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 15.04.2016, 15:06

Bild
Wie lautet die bekannte Traueranzeige: Gekämpft, gehofft und doch verloren. Was nützten all die Künstler-Petitionen, Juristenmeinungen, Journalisten-Beistand, Satiriker-Unterstützung und Intellektuellen-Solidarität.

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3773
Registriert: 07.10.2007, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Polly 2007 » 16.04.2016, 11:07

Es ist einfach unverständlich was da zur Zeit läuft.

Ich finde das Schmähgedicht zwar nicht okay (obwohl ich bekennender Böhmermann-Fan bin), aber welches Ausmaß dies jetzt genommen hat........

Immerhin hat das ZDF volle Unterstützung zugesagt.
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3773
Registriert: 07.10.2007, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Polly 2007 » 16.04.2016, 21:18

Ich bin mir zwar nicht sicher ob dies hier erwünscht ist, aber ich möchte trotzdem mal den vor kurzem eingestellten Kommentar auf Facebook von Jan Böhmermann hier einstellen:



Jan Böhmermann

7 Std. ·
..

Liebe Fans des NEO MAGAZIN ROYALE,

Mein Team und ich haben es uns in den vergangenen drei Jahren zur Aufgabe gemacht, die Top-Themen aus Politik, Feuilleton und Boulevard satirisch einzuordnen. In den vergangenen zwei Wochen haben wir es geschafft jedes dieser drei Presse-Levels selber einmal durchzuspielen.

Daher habe ich mich entschlossen eine kleine Fernsehpause einzulegen, damit sich die hiesige Öffentlichkeit und das Internet mal wieder auf die wirklich wichtigen Dinge wie die Flüchtlingskrise, Katzenvideos oder das Liebesleben von Sophia Thomalla konzentrieren kann. Denn es gibt möglicherweise bedeutsamere Themen, als die Diskussion um ein in einer Satire-Sendung vorgetragenes Gedicht. Darüber hinaus ist die Redaktion davon überzeugt, dass ein weiterer Song von Dieter „Didi“ Hallervorden zum Thema unbedingt zu verhindern ist. Das, und darin sind sich hier alle einig, MUSS oberste Priorität haben!

Vom Saarland bis nach Sachsen fühle ich eine Solidarität für die Sendung von der überwältigenden Mehrheit derjenigen, die nicht Präsident Erdogan sind, und dafür möchte ich mich von Herzen bedanken. Es bringt mich aber auch in eine schwierige Situation: Wenn selbst Beatrix von Storch auf einmal mit erhobenem Mauszeiger auf Seiten der Satire kämpft, über wen soll ich dann noch Witze machen? Nicht auszudenken, wenn sich auch noch Til Schweiger zwischen zwei Flaschen Emma Cuvé aus dem mallorquinischen Frühling melden würde, um mir beizustehen oder Campino und Bob Geldof plötzlich mit einem Charity-Song um die Ecke kämen.

Daher verlasse ich jetzt erstmal das Land, lasse mir beim Twerk&Travel durch Nordkorea die Sache mit der Presse- und Kunstfreiheit nochmal genau erklären, bevor ich noch ein paar Tage mit meinem Segway auf dem Jakobsweg pilgere, um mich selbst zu finden.

Euer Jan
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1829
Registriert: 24.11.2004, 10:13
Wohnort: BaWü

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Uschi » 18.04.2016, 11:26

Yepp, das ZDF hat auch meine volle Unterstützung, egal ob man das Gedicht für gut oder schlecht hält.
Als Politiker sollte man über solchen Dingen stehen, ist aber für Erdogan wohl zu viel verlangt. Davon abgesehen, die Statements von Merkel finde ich nicht gut. Sie hätte sich da heraus halten sollen. Aber wegen der Flüchtlinge geht diese Dame ja über Leichen, u.a. auf Kosten der deutschen Bevölkerung. Ihren geschworenen Eid hat sie wohl vergessen: Zum Wohle des deutschen Volkes.

Bin nun gespannt, ob Erdogan's Spione mich verklagen :)
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14668
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 18.04.2016, 11:50

Eins vorweg: ich liebe Satire und amüsiere mich köstlich über alles mögliche....

Aber seit "je suis Charlie" sollten wir doch wissen, dass es Menschen gibt, die unserem Stil der Presse- und Satirefreiheit nichts abgewinnen können und leider dementsprechend reagieren.

Brauchen wir jemanden, der Öl ins Feuer giesst? Haben wir nicht genug Probleme auf der Welt, die zur Zeit unsere ganze Aufmerksamkeit beanspruchen sollten?

Ich fand J.B. sehr lustig und unterhaltsam, aber für mich hat er eindeutig eine Grenze überschritten, wohl wissend, was er da tut. Da hilft ihm auch der erläuternde Satz nicht: wohlgemerkt, DAS alles darf man nicht über Erdogan sagen.
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 9003
Registriert: 24.11.2004, 09:49

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Karin » 18.04.2016, 14:15

Und das in einer Zeit, in der ernsthaft diskutiert wird, ob man noch Zigeunerschnitzel sagen kann, oder damit ethnische Minderheiten angreift.

Reicht es wirklich, vorher oder nachher zu sagen: war doch nur Spaß, oder nur so als Beispiel, was man nicht sagen darf?

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14668
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 18.04.2016, 14:20

Nein Karin, das reicht nicht - und ganz ehrlich: ich bin sehr sauer auf diesen hyperaktiven Dauerbespasser... Mal gucken, wie weit man gehen kann, nur weil man hier in Deutschland alles darf? Spass um JEDEN Preis?

Meine Grenzen hören da auf, wo die Grenzen des anderen anfangen. Das ist mal näher bei mir, mal näher beim anderen.
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Buddy » 18.04.2016, 14:46

Na ja scheinbar sollen nur Deutsche hier nicht alles dürfen.

Das ist mein Gefühl.

Ich fand das Gedicht nicht ok aber ich bin der Meinung man hätte sich hinter sein Volk stellen müssen.

Diese Entscheidung öffnet meiner Meinung nach einige Tore und dann dürfen wir noch weniger im eigenen Land.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14668
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 18.04.2016, 14:53

Claudia, im Prinzip hast Du Recht:

der J.B. ist in meinen Augen ein magersüchtiges hyperaktives Frettchen, dass sich völlig daneben benommen hat - unter dem Deckmantel der Satire und um Spass um JEDEN Preis.

Was aber unsere Kanzlerin daraus gemacht hat - das spottet wirklich jeder Beschreibung und das regt mich sehr auf.

Serdar Somuncu hat bei Anne Will sehr genau wiedergegeben, was ich über Erdogan denke:

https://www.youtube.com/watch?v=QMItD9H0YB0
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Buddy » 18.04.2016, 15:12

Das muss ich mir in Ruhe ansehen.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14668
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 18.04.2016, 15:18

Vera hat geschrieben:
der J.B. ist in meinen Augen ein magersüchtiges hyperaktives Frettchen.....
ich hab vergessen zu sagen, dass das MEINE Art von Satire ist..... :mrgreen:
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Zulle
Beiträge: 2643
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 18.04.2016, 20:56

99 Luftballons
(Nena)
......
Neunundneunzig Luftballons
Auf ihrem Weg zum Horizont
Hielt man für Ufos aus dem All
Darum schickte ein General
'ne Fliegerstaffel hinterher
Alarm zu geben, wenn's so wär
Dabei war'n dort am Horizont
Nur neunundneunzig Luftballons

Neunundneunzig Düsenflieger
Jeder war ein großer Krieger
Hielten sich für Captain Kirk
Das gab ein großes Feuerwerk
Die Nachbarn haben nichts gerafft
Und fühlten sich gleich angemacht
Dabei schoss man am Horizont
Auf neunundneunzig Luftballons


Neunundneunzig Kriegsminister
Streichholz und Benzinkanister
Hielten sich für schlaue Leute
Witterten schon fette Beute
Riefen: "Krieg!" und wollten Macht
Mann, wer hätte das gedacht
Dass es einmal so weit kommt
Wegen neunundneunzig Luftballons ...

Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 9003
Registriert: 24.11.2004, 09:49

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Karin » 18.04.2016, 22:37

Buddy hat geschrieben:Na ja scheinbar sollen nur Deutsche hier nicht alles dürfen.

Das ist mein Gefühl.

Ich fand das Gedicht nicht ok aber ich bin der Meinung man hätte sich hinter sein Volk stellen müssen.

Diese Entscheidung öffnet meiner Meinung nach einige Tore und dann dürfen wir noch weniger im eigenen Land.
Entschuldigung, aber DAS Volk bin nicht ich!
Man stelle sich vor, so ähnlich wäre antisemitisch " gedichtet" worden.
Sehr selten wird dieses Gedicht im Wortlaut wiedergegeben, bei aller Freiheit des Wortes.

Antworten