Sanft und Sorgfältig ....

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3505
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Einstein » 19.04.2016, 11:12

Vera hat geschrieben:....

Was aber unsere Kanzlerin daraus gemacht hat - das spottet wirklich jeder Beschreibung und das regt mich sehr auf.

....
Vera, bist Du Dir sicher, dass der Bohei wirklich durch die Kanzlerin entsteht?
M. E. hat sie genau das richtige getan, indem sie die Entscheidung dahin "geschoben" hat, wo sie hingehört: in die Hände der Judikative.
Wir haben einen Rechtsstaat und die Grundlagen dieses Staates sind nun einmal die Trennung der drei Gewalten.

Natürlich kann man darüber diskutieren, ob der § 103 noch Sinn macht, sicher darf eine Kanzlerin Stellung dazu nehmen, dass sie diesen § ebenfalls für überholt oder zumindest für überprüfenswert hält und ganz sicher darf sie auch eine Meinung zu dem haben, was da als Satire verkauft und unter dem Deckmäntelchen der Pressefreiheit losgelassen worden ist.

Ich finde es gut und richtig, dass es Möglichkeiten in einem Rechtsstaat gibt um sich gegen Beleidigungen zu wehren - egal wer beleidigt wurde - und ich finde es korrekt, wie Merkel entschieden hat.
Fakt ist, dass ein Strafantrag gestellt wurde, der nach deutschem Recht zulässig ist und eine Entscheidung über einen solchen nicht in die Hände der Kanzlerin gehört.

Ich ziehe den Hut davor, dass sie sich nicht hat hinreißen oder verführen lassen in den Beifallssturm einzufallen den ein Großteil der Bevölkerung für Böhmermann loslässt, sondern gegen den Strom schwimmt und sich von den Medien teils zerreißen lässt, weil sie eine klare Linie fährt und unserer Staatswesen und unsere Staatsform der Gewaltenteilung ernst nimmt.

Der Einzige, der die Verantwortung für diese ganze Tamtam trägt ist wohl der Verfasser dieses Geschreibsels (es Satire zu nennen, wäre ein Schlag in Gesicht all derer, die satirische Texte verfassen, es Gedicht zu nennen ist eine Beleidung für jedes Gedicht). Ich bin ja eh kein Freund von Satire, dass was da jetzt als Satire "verkauft" wurde, sollte allen Satirikern aber wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen....
Wer sich in Gefahr begibt.... - und wer sich wohl wissend (das steht ja wohl außer Frage) um das Tamtam, was da kommt, zu weit aus dem Fenster lehnt, muss halt auch mit den Konsequenzen rechnen.

Ich wünsche mir ein sauberes Verfahren und ein gerechtes Urteil, damit wir nicht in Zukunft mit einem Böhmermann Präzedenzfall leben müssen, nach dem Motto - ich zerreisse dich, ich zerfetze dich, ich beleidige und denuziere und hinterher sag ich einfach: ätschi, war alles nur Satire....

Ich gebe auch die Hoffnung nicht auf, dass es Menschen gibt, die das genauso sehen und sich auf die Grundwerte beziehen können und auch danach leben....
In einer Welt, in der jeden Tag soviel Unrecht und Negatives geschieht, in einer Welt in der täglich soviel Provokantes geschieht und wir bei so vielen Dingen auf einem Pulverfass sitzen, weil der oder der oder der sich auf die Füße getreten fühlt, hoffe ich einfach darauf, dass man sich zumindest auf diese Grundwerte verlassen kann und in gewissen Dingen eine klare Linie gefahren wird.

Wo letztlich die Grenze in diesem Fall zwischen Beleidigung und Satire liegt entscheiden nun die Gerichte und nicht die Kanzlerin. Sie hat ganz sicher eine verdammt unbequeme Entscheidung treffen müssen, aber die richtige!
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Zulle
Beiträge: 2644
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 19.04.2016, 11:46

Eine Entscheidung zu treffen, welche auf einem Paragrafen fußt, der im selben Atemzug (in derselben Rede) als unzeitgemäß eingestuft und dessen Abschaffung angekündigt wird, ist paradox.

Zumal sich der Fall aufgrund der parallel laufenden Privatklage schon längst in den Händen der Justiz befand.

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3505
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Einstein » 19.04.2016, 13:33

Das sehe ich anders.
Es ist sicherlich nicht paradox, wenn man erst bei der Konfrontation feststellt, dass es so ist, wie es ist - auch wenn es im Grunde überflüssig ist. Das ist ein Stück reales Leben.
Es gibt immer Dinge, Regeln oder ähnliches, - in diesem Fall halt ein Uraltparagraf - die überflüssig , aber aktuell noch vorhanden sind und bei denen man erst feststellt, dass man sie überarbeiten, abschaffen oder ändern muss, wenn man damit konfrontiert wird.
Merkel hat es selbst so gesehen und eindeutig festgestellt; das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die aktuelle Entscheidung auf den aktuellen Fakten beruht.

Man kann auf das Privatklageverfahren verweisen, doch in diesem Fall greift halt auch die Sondervorschrift (§ 103) - die wir in unserem Rechtssystem (noch) haben.

Was nützt es wenn man Erdogan auf der einen Seite fortlaufend die Verletzung der Regeln eines Rechtsstaates vorwirft und gleichzeitig im eigenen Rechtsstaat die vorhandenen Regeln frei nach Gutdünken außer Kraft setzt, indem man die Kanzlerin dazu auffordert, eine Prüfung durch die Justiz zu verhindern und somit das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen.

Das ist/wäre paradox.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14710
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 24.04.2016, 19:12

Einstein hat geschrieben: Was nützt es wenn man Erdogan auf der einen Seite fortlaufend die Verletzung der Regeln eines Rechtsstaates vorwirft und gleichzeitig im eigenen Rechtsstaat die vorhandenen Regeln frei nach Gutdünken außer Kraft setzt, indem man die Kanzlerin dazu auffordert, eine Prüfung durch die Justiz zu verhindern und somit das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen.

Das ist/wäre paradox.
Ups - ich sehe ja jetzt erst, dass die Diskussion hier weiter gegangen ist..... :oops:

Lisa, das kann ich voll und ganz unterschreiben. Nach den ersten haushohen Wellen der Empörung in die eine UND andere Richtung sehe ich inzwischen nur noch Meinungen, die das Handeln von J.B. nicht gut heissen.
Wir sind jahrelange Spiegel-Leser - in der neuen Ausgabe gibt es ca 15 Leserzuschriften - und nicht eine einzige spricht FÜR J.B.
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Cockermama
Beiträge: 1407
Registriert: 05.11.2005, 21:03
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Cockermama » 25.04.2016, 19:26

https://www.facebook.com/MeinOlliSchulz ... 50859316:0
FB-Link hat geschrieben:„Adieu, Merci Cherie und auf Wiedersehen!“
FB-Link hat geschrieben:"Wir haben ein paar tolle Pläne für die Zukunft, [...]"
Liebe Grüße,
Nana
Unseriöser Tierschutz? Illegaler Tierschutz?
Infos gerne an: tierschutz-lug-und-trug at mail.de
FB-Gruppe Tierschutz - Lug und Trug?!

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14710
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Vera » 25.04.2016, 19:32

Danke für den Link, Nana!

Zitat von Olli und Jan:
"Hörer wissen, dass wir seit längerem in der Show ganz offen übers Aufhören nachgedacht haben.
Völlig unabhängig davon, dass Jan gerade quasi das Bundeskanzleramt in Brand gesetzt hat, ist der Zeitpunkt unseres Abschiedes nun tatsächlich gekommen."

Man hätte doch auch aufhören können, OHNE das Kanzleramt in Brand zu setzen? Schade, bis dato war ja immer alles luschtig.....
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3775
Registriert: 07.10.2007, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Polly 2007 » 25.04.2016, 22:21

und sie werden mir fehlen - die Beiden :-(
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Zulle
Beiträge: 2644
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Sanft und Sorgfältig ....

Beitrag von Zulle » 25.04.2016, 22:27

Bild

Antworten