Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Antworten
Benutzeravatar
TC Stahl
Beiträge: 703
Registriert: 23.11.2004, 17:22
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Beitrag von TC Stahl » 30.06.2015, 13:23

Liebe Mitfories

Einige haben sich vermutlich gefragt, was es mit diesem neuen Bereich namens "Magazin" auf sich hat. Heute möchte ich euch ein wenig darüber aufklären. Und am Ende einen Aufruf starten. Doch dazu später mehr.

Im Wandel der Zeit: Die neue Philosophie

Der eigentliche Hintergrund für diese Neuerung - und allgemein die jüngsten Veränderungen im Forum - ist sozusagen eine "Planänderung" beim Konzept des Cockerforums. Bisher war es im Grunde ein ganz gewöhnliches Forum - Hilfe suchende fanden Rat und in den Community-Bereichen plauderte man über Cocker, Gott und die Welt. Diese Aufgabe besteht natürlich auch weiterhin. Nicht umsonst hat sich an der grundlegenden Gestaltung nicht all zu viel geändert (vom Design mal abgesehen).

Doch die Welt dreht sich weiter - im Internet besonders schnell. In den letzten Jahren wurden und werden die klassischen Foren durch Soziale Netzwerke nach und nach ersetzt. Insbesondere Facebook läuft den bisherigen Diskussionsplattformen längst den Rang ab. Das ist einerseits ärgerlich. Wird dadurch nichts geringeres als die Vielfalt an Internetangeboten zerstört. Andererseits kann man die Nutzer auch verstehen: Es ist einfach viel bequemer, aktive Kommunikation auf einer zentralen Plattform abzuwickeln und nicht zig verschiedene Foren bedienen zu müssen.

Dieser Entwicklung kann sich das Cockerforum nicht entziehen. Und es kann sie auch nicht aufhalten. Das Ende war abzusehen. Wenn nicht in einem, so in fünf oder sechs Jahren. Deshalb ist es an der Zeit, neue Wege zu beschreiten:
Aus dem reinen Forum soll ein Community-Magazin werden.

Nach und nach soll hochwertiger Content (Inhalt) in den Vordergrund rücken. Im Ergebnis soll ein Magazin zum Thema Cocker Spaniel entstehen, das auf einem soliden Forum im Hintergrund aufbaut. Es wird auch weiterhin Hilfe- und Ereignisforen geben (zusammengefasst unter dem Reiter "Der Cocker Spaniel"). Ebenso bleiben auch die Community-Rubriken ("Virtuelles Wohnzimmer") bestehen. Das Magazin ergänzt das Cockerforum - es ersetzt es nicht. Das wird auch langfristig so bleiben; zumindest solange, wie hier noch fleißig diskutiert, berichtet, gefragt und geantwortet wird.

Magazin vs Forum - Was ist der inhaltliche Unterschied?

Wenn ich oben schreibe "hochwertiger Content", heißt das nicht, dass der bisherige Forum-Inhalt minderwertig wäre. Es geht auch weniger um Wertigkeit, sondern um Mehrwert. Ein Text größeren Umfangs ab 300 Worten bietet den Lesern nun mal mehr und übersichtlicher Informationen als ein Diskussions-Thread mit zum Teil zweistelliger Seitenanzahl mit zum Teil thematischen Abschweifungen (die im Übrigen willkommen sind).

Artikel, die im Magazin erscheinen, unterscheiden sich deshalb vor allem in ihrer kompakten Informationsdichte von den Forum-Threads. Sie basieren auf umfangreicher Recherche und/oder erzählen eine Geschichte; eine Story, wie man es im Medienbereich nennt.

Gleichzeitig soll das Magazin aber nicht losgelöst vom Forum laufen. Deshalb sind alle Magazin-Artikel auch in letzteres direkt eingebunden und erscheinen gleichberechtigt mit anderen Diskussionen z.B. unter Aktive Themen oder in den Suchergebnissen.

Um dem besonderen Charakter des Magazins Rechnung zu tragen, erhalten die Artikel jedoch zusätzlich einen besonderen Platz. Einerseits in einem eigenen Bereich, der sie in Blog-Art darstellt (Menüpunkt "Magazin (Blog)"), andererseits in einem sogenannten Newsfeed auf der Startseite. Letzteres gab es übrigens schon vor der neuen Forum-Version. Neu ist lediglich das andere Design und die etwas prominentere Darstellung.

Diskussionen zu den Magazin-Artikeln finden wie gewohnt im Forum statt. Das wird sich auch nicht ändern und ist ein sehr wichtiger Bestandteil des neuen Konzepts.

Community-Magazin? - Aufruf zum Mitmachen

Das Magazin soll auch kein abgeschottetes redaktionelles Gebilde werden. Vielmehr seid ihr alle dazu eingeladen, eure Gedanken, Erkenntnisse, Erfahrungen, Empfehlungen, Fundstücke und euer Wissen in etwas umfangreichere Texte zu formen um sie dann im Magazin veröffentlichen zu können. Dies könnt ihr einfach im Forum tun - Start-Beiträge, die den Anforderungen des Magazin genügen, können dann einfach dorthin verschoben werden. Zusätzlich steht es euch natürlich frei, mir entsprechende Texte per PN oder eMail vorab zukommen zu lassen. Außerdem wird es in Kürze eine Gruppe "Redaktion" plus entsprechende Forum-Rubrik für Entwürfe und gemeinsame Recherchen geben, für alle, die sich regelmäßiger einbringen möchten. Dazu später mehr.

Und hier der angekündigte Aufruf: Haut in die Tasten und traut euch. Den Themen sind im Grunde keine Grenzen gesetzt. Lasst uns gemeinsam ein neues Cockerforum bauen. :D
Euer Admin :)

Die Freiheit des Einzelnen findet ihre Grenzen bei den Rechten der Anderen.

Benutzeravatar
Indiansummer
Beiträge: 1453
Registriert: 19.09.2011, 13:50
Wohnort: Cuxland
Kontaktdaten:

Re: Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Beitrag von Indiansummer » 01.07.2015, 19:46

Interessante Geschichte hast du das vor. Da ich ohne gerne schreibe würde ich mich gerne beteiligen. An was für Themen hast du denn gedacht?
Bild
Bild
Bild
Und Benito, mein Herzenshund, im Regenbogenland (01.04.2010 -21.09.2014)

Zulle
Beiträge: 2644
Registriert: 11.06.2012, 19:44

Re: Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Beitrag von Zulle » 01.07.2015, 21:47

Thomas, der Visionär. In der Regel werden jene Threads nicht gerade mit tosendem Applaus angenommen, in denen es nicht primär um Hunde - vorzugsweise die eigenen ;-) - geht. Ein Forum mit Magazincharakter zu kreieren, eine Art Feuilleton, wo auch "artfremde" (z.B. kulturelle, kritische, zeitaktuelle o.a. ) Themen angesiedelt sind, ist eine gute Idee und ich würde mich freuen, wenn Deine revolutionären Vorstellungen Akzeptanz finden. Frischer Wind durch eine neue Vielfalt bringt bestimmt Leben in die Cockerbude *ggg*.

Benutzeravatar
Askim
Beiträge: 1650
Registriert: 01.03.2012, 09:14
Wohnort: St. Michael/Obersteiermark
Kontaktdaten:

Re: Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Beitrag von Askim » 02.07.2015, 08:19

jetzt fehlt mir der Daumen hoch...
aber ich finde die Idee sehr gut, jedoch fehlt mir ganz klar im Moment die Zeit um mich zu beteiligen! -w-

Benutzeravatar
TC Stahl
Beiträge: 703
Registriert: 23.11.2004, 17:22
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Das neue Cockerforum-Magazin - Autoren gesucht

Beitrag von TC Stahl » 02.07.2015, 13:52

Bei den Themen möchte ich keine Einschränkungen machen. Ob Ratgeber, Erfahrungsberichte (der erste ist ja schon veröffentlicht), kritische Meinungen, Buchvorstellungen ... ich kann mir alles vorstellen. Zur Not gibt es eben die Rubrik "Tellerrand" ;-)

Deshalb wird sich bei den Rubriken sicher auch noch was ändern. Im Grunde bestimmt ihr, wie das Magazin aussieht. Ich bin ein Chefredakteur mit sehr langer Leine :lol:

Wer gerne mitmachen möchte, kann sich bei mir per PN melden. Es gibt für die Redaktionsarbeit einen speziellen Bereich.
Euer Admin :)

Die Freiheit des Einzelnen findet ihre Grenzen bei den Rechten der Anderen.

Antworten