Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Antworten
Benutzeravatar
TC Stahl
Beiträge: 703
Registriert: 23.11.2004, 17:22
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von TC Stahl » 06.09.2012, 18:07

Eine kleine Themen-Auflockerung :-)

Zum Beitrag: http://www.tiuz.de/wikipedia-und-der-tr ... -fur-alle/
Beiträge in der Wikipedia [...] sind dank des Jeder-kann-mitmachen-Konzepts stets auf dem neuesten Stand. Doch längst bröckelt der Glanz alter Tage. Auch Wikipedia scheint im Niedergang begriffen. Schuld daran ist die Wiki-Community selbst.
Wie steht ihr zur Wikipedia? Wie häufig nutzt ihr das Onlinelexikon? Oder zieht ihr eventuell noch die guten alten gedruckten Enzyklopädien vor?
Euer Admin :)

Die Freiheit des Einzelnen findet ihre Grenzen bei den Rechten der Anderen.

Benutzeravatar
Indiansummer
Beiträge: 1453
Registriert: 19.09.2011, 13:50
Wohnort: Cuxland
Kontaktdaten:

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von Indiansummer » 06.09.2012, 19:24

Also da ich keine Enzyklopädie habe, nutze ich Wikipedia eigentlich recht häufig, verlasse mich aber nicht alleine darauf, sondern forsche weiter nach. Und da kommt dann meist noch mehr bei raus, als bei Wiki steht. Aber als schnelle Info ist das schon okay.
Bild
Bild
Bild
Und Benito, mein Herzenshund, im Regenbogenland (01.04.2010 -21.09.2014)

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11077
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von Buddy » 06.09.2012, 21:55

Ich schau schon oft rein bei Wicki.

Aber ist halt so, das es nicht stimmen muss was da so steht. Bei wichtigen Dingen wird dann Google noch mal befragt
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

corala
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2013, 16:57

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von corala » 23.08.2013, 17:38

Ich sehe das genauso. Den Angaben auf Wikipedia sollte man natürlich nicht zu 100% vertrauen, aber für eine erste oberflächliche Information reichen sie allemal. Gerade für die üblichen, eigentlich unwichtigen Fragen im Freundeskreis (Wie hieß der Schauspieler? Wer singt das Lied? Wann war dieses Ereignis?), bei denen jeder sagt: "Moment, mir liegt die Antwort auf der Zunge, ich komme nur gerade nicht drauf.", ist es Gold wert. Früher sind wir bei solchen Fragen manchmal sogar nach Hause gefahren, um nach der richtigen Antwort zu suchen, inzwischen nutzen wir dafür eben Wikipedia. Vor allem seitdem ich nun doch von der allgemeinen Sucht angesteckt worden bin und mir eines der schicken Smartphones gegönnt habe, zücke ich bei allen möglichen Unklarheiten einfach das Handy und schon ist die richtige Antwort parat. Ich muss mir also eingestehen, dass ich genau das tue, was ich früher bei allen Anderen bemängelt habe, nämlich weniger nachdenken und mehr nachschauen. Es macht aber auch so viel Spaß und spart Zeit! ;)

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11077
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von Buddy » 24.08.2013, 11:16

ich nutze Wicki relativ selten.

Halt weil ich weiss, da jeder da posten kann und man sich nicht immer so sicher sein kann, das es stimmt was da steht. Das prüft wohl keiner.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 05.09.2013, 12:24

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von Interessierter » 17.09.2013, 10:43

Ich nutze Wiki eigentlich sehr oft. Für mich ist sie eine der besten Übersichtsquellen und letztendlich ist das Internet überfüllt an Informationen, die irgendwer frei nach Schnauze erstellen konnte. Das mit der Community hab ich aber auch schon gehört. Da gibts sogar einen Artikel drüber http://de.wikipedia.org/wiki/Kritik_an_Wikipedia
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

girl86
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2013, 15:38

Re: Wikipedia und der Traum vom Wissen für alle

Beitrag von girl86 » 20.11.2013, 15:10

Also um ehrlich zu sein nutze ich das relativ oft. Besonders bei Begriffen oder Firmenhintegrund (Arbeitsbedingt) nutze ich oft Wikipeida. Nur die wenigen wissen es aber es ist eigentlich fast unmöglich etwas selbst bei Wikipedia zu verfassen. Man kann nur etwas veröffentlichen, wenn es bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Ich könnte jetzt nicht einfach zu Wikipedia gehen und einen Artikel über meinen Hund veröffentlichen.

Über 70 % der Suchanfragen auf google (egal zu was) greift praktisch Wikipedia ab. Ich denke es wird noch lange so bleiben, wenn die Voraussetzungen nach wie vor erschwert werden und nicht jeder was schreiben kann

ist aber auch nur meine bescheidene Meinung :)

Antworten