Augenleiden

Tierliebe
Beiträge: 1

Beitrag22.09.2015, 10:50 von Tierliebe

Hallo,

ich weiß nicht, ob das Thema hier richtig ist.
Mein Cockerspaniel brauchte auf Grund seiner Augenleiden die Augensalbe Optimune. Da er die Salbe einige Jahre brauchte und die Salbe echt teuer auf Dauer ist, mussten wir uns nach einer Alternativen umsehen. Über einige Recherchen in Hundeforen bin ich auf die Lösung gestossen: eine Apotheke mischt die Salbe selber an und bei einer Abnahme von mehreren Einheiten wurde das Ganze bezahlbar. Nun ist mein lieber Chester vor 14 Tagen von uns gegangen. Insgesamt habe ich noch 5 ungeöffnete Tuben liegen, die ich gerne an Besitzer geben würde, die ahnliche Probleme haben. Daher meine Frage: hat jmd Interesse an der Salbe. Der Wirkstoff heißt Cyclosporin. Ich würde mich freuen, wenn damit noch jmd geholfen werden kann :-)

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1759
Wohnort: BaWü

Beitrag22.09.2015, 11:04 von Uschi

Bei welcher Augenerkrankung wird die Salbe denn verwendet? Trockene Augen?
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Sus scrofa
Beiträge: 209

Beitrag22.09.2015, 12:01 von Sus scrofa

Anhand des Wirkstoffs vermute ich eher chronische Augenentzündungen.
Susanne und Frieda -by-

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3770
Wohnort: Hamburg

Beitrag22.09.2015, 15:50 von Polly 2007

Oh, erst einmal tut es mir sehr leid für dich, das du deinen Liebling gehen lassen musstest :cry:

Um auf die Salbe zurück zu kommen, da hätte ich Interesse. Mein Mick muss genau diesen Wirkstoff auch tgl. nehmen.
Mein Arzt mischt es selbst an, als Tropfen. Diese Tropfen sind immer nur max. 5 Wochen haltbar und ich muss sie jedes mal frisch anmischen lassen, da diese angeblich nicht lagerbar sind :roll: .

Das es das als Salbe gibt, finde ich ja klasse, denn diese ist definitiv länger haltbar (unverschlossen zumindest :wink: )
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Benutzeravatar
WER
Beiträge: 10
Wohnort: Berlin

Beitrag30.09.2015, 14:26 von WER

Hallo Leute,
hilft die Salbe bei Konjunktivitis?
Im voraus danke für die Hilfe.
Viele Grüsse,
WER

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1759
Wohnort: BaWü

Beitrag01.10.2015, 13:37 von Uschi

Keine Ahnung. Wäre bei Augensalben vorsichtig. Frag am besten Deinen TA.
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
BarrneysMum
Beiträge: 279
Wohnort: Klein Paradiesingen

Beitrag05.11.2015, 10:02 von BarrneysMum

Hallo Tierliebe, mein Hund braucht die Salben auch. Hast du sie noch?
Mir wurde beim Tierarzt erklärt, dass sie den Tränenfluss anregt, wenn der Hund seine ständige Konjunktivitis aufgrund von zu wenig Tränenflüssigkeit bekommt.
Im Internet habe ich gelesen, dass es eine Autoimmunerkrankung ist, die die Tränendrüsen nach und nach zerstört, und die Salbe könne diesen Prozess aufhalten. (Interessant wäre für mich besonders, ob die Tränendrüsen auch nachwachsen können, wenn dieser Prozess beim Hund schon zu lange bestand, so dass vielleicht gar keine intakten Tränendrüsen mehr vorhanden sind.) Außerdem stand da, dass sie auch jene Immunreaktion aufhalten und auch geringfügig rückgängig machen kann, die zur Trübung der Hornhaut führt. Wenn so richtig ist, wäre das toll.
Ich stehe nun ein bisschen vor einem Rätsel, aber vielleicht ist es auch so, dass die Aussage des Tierarztes und die aus dem Internet beide richtig sind.
Wenn sich hier jemand gut auskennt und zu meinen Fragen was sagen kann, würde ich mich sehr freuen.

Sonnige Grüße
Herz gesucht! - und schon gefunden,
klug, bescheiden und gesund,
treu sogar mit Überstunden -
denn ich habe einen Hund!


Zurück zu „Fragen & Antworten - Ratschläge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast