Freies Laufen?

Benutzeravatar
Ameera
Beiträge: 2035
Registriert: 01.12.2010, 13:01
Kontaktdaten:

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Ameera » 13.03.2012, 23:17

Meistens mach ich es dann noch so, das ich sie nach dem anschauen etwas hinhalte und frage "was machen wir jetzt?" da ist sie sehr motiviert. Es könnte ja ein guter Einfall von mir kommen. :lol: Nun kann ich entscheiden geb ich sie frei oder machen wir noch was gemeinsam. So trainiert hast du Aufmerksamkeit und das letzte Wort. Ein Gespräch welches du bestimmst!
Liebe Grüße von Anett und Cocki Ameera
Bild

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11428
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Buddy » 14.03.2012, 00:57

In der Zeitschrift der Hund war letzten ein Bericht, der hiess mit dem Hund flirten, so ähnlich ist das.

Fand ich klasse.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Alexx
Beiträge: 386
Registriert: 21.01.2012, 19:34

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Alexx » 15.03.2012, 21:13

Hallo habe euche Meinungen gelesen und würde vorschlagen, dass du mit ihr Bindungsspiele übst. Erst an der Schlepleine später ohne. Ganz leichte. Lass sie sitzen und stell dich breitbeinig hin, wirf ein leckerchen hindurch und schick den hund hinterher, der hund wird immer mehr auf dich fixiert sein, sodass er sich auch später nicht mehr so weit entfernt, wenn du mit ihm auf den Feldern unterwegs bist. Meine Hündin ist 11 Monate alt und entfernt sich höchstens 20 Meter da die Bindung zu ihr sehr intensiv ist. Je intensiver und fester diese ist je weniger möchte der Hund sich entfernen. Da der Mensch dann spannender ist, so der Trainer zu mir.
Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum.
Bild
Wer Tiere quält ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt, mag noch so vornhem drein er schaun, man sollte niemals ihm vertraun. (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Danni
Beiträge: 11
Registriert: 25.12.2011, 22:49

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Danni » 17.03.2012, 09:04

Ohhhh Super so nette hilfreiche Tips von euch!
Das "guck mal" habe ich angefangen zu üben, sie guckt mir dann für eine Sekunde in die Augen und dann wieder aufs Leckerchen, aber das ist ja schon Super und kann ich bestimmt noch weiter ausbauen.
Ich versuche draußen die Aufmerksamkeit auf mich zu locken, doch das ist noch sehr schwierig, sie ist so fixiert auf Gerüche und Vögel. Besser klappt es wenn ich im Dunkeln mit ihr draußen bin, da ist weniger Ablenkung ;-) Bisher interessiert sie sich so garnicht für mich draußen, auch wenn ich Geräusche mache, rumalbere, Leckerchen verstecke oder finde:-), sie steht total unter Strom habe ich das Gefühl. Drinnen ist das alles gar kein Problem, da hat sich mich immer im Blick, da habe ich ihre volle Aufmerksamkeit.
Habt ihr noch einfache Ideen für Bindungsspiele?
Viele liebe Grüsse -c-

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11428
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Buddy » 17.03.2012, 10:11

Bau den Blickkontakt erst sicher drinnen auf. 1-2 Sekunden sind am Anfang echt schon viel....

Draussen vielleicht mal Leckerchen werfen... Sie ansprechen, werfen und gemeinsam suchen.


Erwarte nicht zu schnell zu viel, das dauert eine Weile.

Kennst du einen Clicker ??
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Lunchen N.
Beiträge: 1193
Registriert: 24.11.2011, 09:41
Wohnort: Düren
Kontaktdaten:

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Lunchen N. » 17.03.2012, 10:42

Und draussen weiter mit der Schleppleine arbeiten...,10m Leine.
In der Hundeschule machen wir es so:
Wir gehen mit den Hunden auf ne große Wiese....,nicht auf den Hundeplatz, weil den kennen die Hunde ja....
Hund kommt an die Schleppleine, dann kann er laufen, entfernt er sich zu weit von dir, ruf ihn.
Kommt er zu dir,loben, loben und wenn du es möchtest Leckerlis, wir dort machen es ohne....
Dann schick in wieder, er darf wieder laufen und das selbe in Grün, drauf achten musst du, das die Schleppleine nie unter Spannung ist.
Kommt er nicht... Richtung wechseln, bevor Leine Spannung hat,locken das kann auch ein Geräuch sein oder ein langezogenes Hierrrrr, weil du brauchst ja von Hund aufmerksamkeit oder die Pfeife....
Kommt er loben, loben....und wichtig nie an die Schleppleine ziehen, wenn Hund kommen soll, er muss es selber machen.
Ausgebaut wird so...., ein anderer Hund aus der Hundeschule wird mit Herrchen oder Frauli an der Leine in Sitz gestellt, du näherst dich mit Wauzi ihm...., da ja interessant, Hund will ja hin....5m vorher Rückruf, kommt er loben, loben..., wenn nicht Richtungswechsel und locken, so wie ich vorher beschrieben habe.... und immer wieder üben...., der Richtungswechsel kann rechts, links oder entgegengesetzt sein...
Manu
BildBild
Bild[/url]
Liebe Grüße
Manu mit Luna, Bam-Bam und Balou

und Babsy, die in Gedanken für immer bei uns ist

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11428
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Freies Laufen?

Beitrag von Buddy » 17.03.2012, 17:40

Ich würde halt nur beim Rückruf immer mit einem Leckerchen arbeiten. Am Anfang mit einem super tollen und später immer eine Kleinigkeit.

Meine bekommen immer was wenn sie kommen.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Antworten