Futtermenge

Antworten
Duffy
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2018, 21:46

Futtermenge

Beitrag von Duffy » 13.01.2018, 22:16

Hallo,

ich bin neu hier und auch seit gestern Besitzerin einer 6jährigen Cockerdame. Es war eine Spontanentscheidung vor Ort, geplant war ein größerer Rüde, deshalb konnte ich mich nicht so vorbereiten, wie ich es gerne getan hätte.
Da ich bisher nur große Hudne besessen habe, die allerdings viel weniger gefressen haben (und zwar wirklich viel weniger) als die Hersteller angeben, bin ich komplett mit der Futterdosierung überfordert.

Grundsätzlich soll sie dasselbe Futter wie meine andere Hündin bekommen, und zwar morgens Trockenfutter eingeweicht und Abends Nassfutter. Allerdings verweigert sie das Trockenfutter, wenn nicht etwas mit mehr Geschmack dabei ist. Anscheinend wurde sie davor mit menschlicher Nahrung gefüttert, sie reagiert auf Tellerklappern, will am Sofa unbedingt zum Teller und bettelt bei Tisch.. Ich bin da strikt, arme Maus, die Umstellung ist sicher nicht einfach für sie, zumal sie den Besitzer durch einen Unfall verloren hat.

Aber nun zur Menge: ich habe im I-net Angaben zu Trockenfutter gefunden:
5kg Hund 90 g, 10 kg Hund 140 g.

In unserm Fall ind die Angaben wir folgt:
Wolfsblut Wild duck 5 - 10 kg Hunde 100-170 g
Nassfutter Animonda: 7-15kg Hunde 400-700 g

Ich weiss schon, dass kleine Hunde im Verhältnis mehr fressen als große, aber irgendwie kann ich mir das nicht vortellen.
Mein Rüde mit 26-28 kg, der leider im September mit über 16 Jahren versorben ist bekam 800 g Nassfutter (400/Portion), oder 150 g Trockefutter, meine Hündin mit ca 20 kg bekommt 300 g Nassfutter/Portion und 100 g Trockenfutter.
Beide haben/hatten das Auslangen damit, obwohl wir viel in der Natur unterwegs sind und sind/waren sehr gesund. Beides sind/waren kastiert.

Die kleine Cockerhündin hat heute ca 2x 100 g Nassfutter gefressen, das ist gerade die Hälfte von dem, was der Hersteller angibt. Sie hat 11, 5 kg, ist aber ein wenig zu dick. Sie hat anscheinend schon geworfen und ist ebenfalls kastriert.
Was meint ihr?

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11380
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Futtermenge

Beitrag von Buddy » 14.01.2018, 00:49

Meine 9 kg Hündin bekommt 250 Gramm Fleisch und 100 gr Gemüse

Der 15 kg Rüde insgesamt 250 gr. Das kann man also pauschal nicht sagen

Bei Dosen bekommen sie ca 400 gr am Tag. Trofu gibt es hier nicht.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

lordjim
Beiträge: 746
Registriert: 11.11.2011, 22:10

Re: Futtermenge

Beitrag von lordjim » 14.01.2018, 10:57

Futtermenge ist ganz schwierig pauschal zu beantworten, weil jeder Hund anders verwertet.

Hier bekommen die beiden unkastrierten Rüden 300g fleischigen Anteil plus ungewogen Gemüse und Kohlenhydrate.
Plus ungewogen leckerlies.
Die beiden wiegen zwischen 12-13 kilo.
Dose bekommen die beiden im Urlaub ca. 400 bis 500g nehmen aber davon ab.

Trockerfutter gibt es hier nicht.
Clara mit
Mika(*30.03.2014) Indiana Jones vom Hof Sonnenschein
Henry (*13.04.2015) Balduin vom Schwalbengrund

und Jim ganz tief im Herzen

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1930
Registriert: 24.11.2004, 10:13
Wohnort: BaWü

Re: Futtermenge

Beitrag von Uschi » 14.01.2018, 16:52

Pauschal kann man nicht sagen, wie viel Deine Hündin benötigt. Ich würde sie 1 x die Woche wiegen um zu sehen, ob sie ab oder zunimmt. Entsprechend kannst Du dann die Futtermenge anpassen. Generell ist zu sagen, dass die Futtermengenangaben auf den Packungen / Dosen immer zu reichlich berechnet sind. Der Hersteller will ja was verdienen.

Luna wird frisch gefüttert und wiegt 13 kg. Ihre Tagesration: 250 g Rohfleisch und 60 g Flockenmischung. Leckerchen sind darin nicht berücksichtigt.
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Kati&Julie
Beiträge: 4796
Registriert: 13.10.2008, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Futtermenge

Beitrag von Kati&Julie » 15.01.2018, 13:18

Kastrierte Hündin würde ich beginnen mit 2x70 g oder 80g (je nach dem wie viel Bewegung gemacht wird) am Tag und dann schauen wie sich das Gewicht entwickelt
Bild

Duffy
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2018, 21:46

Re: Futtermenge

Beitrag von Duffy » 17.01.2018, 20:46

Danke für eure Rückmeldungen. Ich habe zunächst die Futterration erhöht, weil einige hier mehr füttern, aber festegstellt, dass es wohl zu viel ist. Sie hat nicht mal aufgefresen. Der Tip mit 70 bzw. 80 g kommt gut hin, glaube ich. Wir waren heute beim TA und sie hat nicht abgenommen, obwohl wir viel gehen. Ich habe heute das Futter mit Gemüse gestreckt, sie muss ein bisschen abnehmen und ist zudem sehr bequem. Anfangs wr es abend draussen interessant, aber nachdem sie tagsüber 2 "längere" Spaziergänge (für winterliche Verhältnisse) macht, ist sie abens zu müde. Zudem ist das Wetter nicht gerade sehr verlockend. Wir müssen sie langsam auftrainieren, ich habe sie noch nie laufen gesehen. Vielleicht liegt es an der Kastration, die ist nicht lange her.

Antworten