Basti in seinem neuen Zuhause.....

Antworten
Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2836
Registriert: 06.02.2008, 21:11
Kontaktdaten:

Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von marieluise » 01.06.2017, 12:33

Einige hatten mich gebeten, Bilder von unserem neuen Hund ins Forum zu setzen. Dies will ich gerne tun.
Wir haben Sebastian seit Mitte April. Er ist ca. 8 - 9 Jahre alt. Er ist sehr lieb und anhänglich, läuft mir auf Schritt und Tritt nach. Er hat natürlich Verlustängste. Ich darf nicht weg, dann weint er leise vor sich in und bellt meinen Mann an, nach dem Motto: wo ist mein Frauchen??
Er hatte anfangs große Probleme mit Durchfällen und hat sehr viel getrunken (2 l am Tag) und mußte dadurch natürlich viel raus. Da er auch Gelenkprobleme hat, war das für ihn und für uns problematisch, da wir auf der 1. Etage wohnen. Er kannte wohl auch keine Treppen und war ängstlich. Runter geht es zwar inzwischen schon sehr gut, aber hoch, macht er oft Bauchlandung. Komischerweise kann er Treppen, die nicht glatt sind, sehr gut laufen, sowohl hoch als auch runter. Bei uns im Hausflur sind Stufenmatten auf jeder Stufe und trotzdem klappt es nicht richtig. Ich habe eine Tragehilfe für ihn, aber das scheint ihn auch sehr anzustrengen. Wir sind daher gezwungen ihn meistens hoch zu tragen. Das geht zwar gut, aber nicht, wenn wir beide mal wieder unsere Rückenprobleme haben und das kommt leider im Alter ja auch immer wieder vor :oops: .

Eigentlich wollten wir uns keinen Hund mehr zulegen, da wir ja nun auch nicht mehr die "Jüngsten" sind. Dazu war unsere Trauer um Bonny und Tommy sehr groß und sie ist es auch noch immer. Aber ich habe ohne Hund so gelitten und nur geweint, daß mein Mann und ich überlegt haben, einen Hund in Pflege zu nehmen. Dann haben wir uns aber entschlossen, ihn zu behalten, da er sich so sehr an uns gewöhnt hat. Ich habe jetzt zwar wieder gewissermaßen einen "Pflegefall" und muß Krankenschwester spielen, aber das lenkt mich von meiner Trauer auch ab. Basti hat sogar einige Eigenschaften, die Bonny hatte. So z.'B. schaut er immer wieder hoch, wenn er auf der Couch liegt, ob ich auch noch da bin. Er dreht den Kopf dann genau wie Bonny. Das hinter mir her "cockern" macht er auch wie Bonny.

Problematisch sind immer noch so ein bißchen die Fellpflege, aber das schaffe ich auch noch.
Bild
Hier sitzt er gerne mit uns auf dem Balkon, Frauchen muß sich dann woanders hinsetzen :lol:

Bild
sein Lieblingsplatz auf der Couch

Bild
er ist ein Sonnenschein
Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny für immer im Herzen

Benutzeravatar
A.N.N.
Beiträge: 2686
Registriert: 20.04.2012, 14:48
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von A.N.N. » 01.06.2017, 13:05

Vielen Dank, dass du so schnell uns mit Fotos von Basti beglückt hast. Er ist ein ganz hübscher und ich liebe ja rote :D

Schau mal was du nach so kurzer Zeit erst alles schon erreicht hast bei ihm. Gebt euch einfach noch die Zeit, euch richtig kennen zu lernen. Schön, dass ihr ihn bei euch aufgenommen habt und er nun für immer bleiben darf.
Liebe Grüße
ANN mit FEE und LOONA

BildBild
BildBild

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Buddy » 01.06.2017, 13:16

So ein hübscher Schatz. Erinnert mich an Sony von Petra.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1827
Registriert: 24.11.2004, 10:13
Wohnort: BaWü

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Uschi » 01.06.2017, 13:48

Das freut mich für Euch und natürlich für den "alten Herren". Ist ja so ein hübscher. Die Eingewöhnung dauert, ihre 3 müsst zueinander finden. Aber das wird. Ihr habt ja bereits so viel erreicht. Ich wünsche Euch alles Gute und eine lange gemeinsame Zeit.
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1998
Registriert: 11.02.2005, 15:30
Wohnort: Möhnesee/NRW

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Thomas » 01.06.2017, 17:14

Hallo Marieluise,
vielen Dank für die Bilder von Basti. beim ersten Bild dachte ich, er wäre auch ein Orschi so wie unser Charly, denn die Gesichter sind sich recht ähnlich. Schön, dass ihr auch einen netten älteren Herrn zu euch geholt habt. -f-

Liebe Grüße
Thomas
Mit Charly im Haus und Joe tief im Herzen- man sollte niemals "Nie" sagen...

Benutzeravatar
EB
Beiträge: 3581
Registriert: 22.08.2008, 08:03

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von EB » 01.06.2017, 19:47

Ganz herzlichen Dank für die so schönen Fotos von Basti. Das ist ja ein Schatz.
Wie schön, dass er ein Zuhause gefunden hat bei Dir!
Liebe Grüße
Elisabeth Quando Mara Prinz

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3773
Registriert: 07.10.2007, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Polly 2007 » 01.06.2017, 23:31

Was für ein hübscher Bub -f-
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3483
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Einstein » 02.06.2017, 10:07

Ich freu mich für Dich und auch für Basti!

Schön, dass ihr euch gefunden habt und nun hoffentlich noch viele Jahre miteinander verbringen könnt.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Benutzeravatar
Kati&Julie
Beiträge: 4732
Registriert: 13.10.2008, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Kati&Julie » 02.06.2017, 12:44

Ich freu mich so sehr zu lesen, dass ihr dem Süßen ein so schönes Zuhause wie bei euch gegeben habt!
Alles Liebe und ganz viel Freude mit dem Buben! -f-
Bild

Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 9001
Registriert: 24.11.2004, 09:49

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Karin » 02.06.2017, 15:44

Ich freue mich für den Buben und für Euch! Viel Spaß.

LG

Karin

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2836
Registriert: 06.02.2008, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von marieluise » 02.06.2017, 17:40

Er macht uns schon sehr viel Freude und er hat schon eine Bindung aufgebaut, allerdings vergißt er das draußen total :( . Er hat dann so viel zu schnüffeln, daß er keine Zeit für uns hat. Ab und zu dreht er sich schon mal um, aber nicht so oft. Selbst mit Leckerlies kann man ihn dann nicht locken :lol: Und dann kommt noch hinzu, daß er Katzen gerne jagd, dann wird er ganz schnell und würde denen nachlaufen, da gibt es dann kein Halten mehr. Selbst an der Leine zerrt er dann ganz stark. Ich fürchte, ohne Leine würde er auf jeden Fall den Katzen hinterher jagen und wäre dann weg.
Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny für immer im Herzen

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2071
Registriert: 20.05.2007, 11:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Amigo » 02.06.2017, 18:15

Schön, dass ihr dem hübschen Basti ein zu Hause gegeben habt.

Er fühlt sich sichtlich wohl, so relaxt wie er auf der Couch liegt. :lol:

Ich wünsche Euch viel Freude mit ihm und viele schöne gemeinsame Jahre. -f-

LG Jessica mit Amigo
Amigo (04.02.2002-26.06.2017) -Geliebt und Unvergessen-

Benutzeravatar
MEmma
Beiträge: 1428
Registriert: 01.01.2014, 19:22
Wohnort: LK Oldenburg

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von MEmma » 11.06.2017, 19:38

Das ist aber ein hübscher Bub! Ich freue mich sehr das ihr zueinander gefunden habt -f-
LG Meike mit Charlotte
Und Emma im Herzen

Tauber Hund? Na und!

BildBild

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2836
Registriert: 06.02.2008, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von marieluise » 19.09.2017, 17:14

Heute will ich über Basti berichten. Er hat sich zwar gut bei uns eingelebt, aber er hat immer noch seine Ängste, die auftreten bei bestimmten Situationen und dann muß man ganz schnell reagieren, sonst schnappt er. Ich bin schon immer vorsichtig und halte meinen Kopf nicht zu nah an sein Gesicht. Wenn ihm nämlich auf einmal die Situation nicht geheuer ist, schnappt er sofort zu. Zwar nicht mehr so fest, wie am Anfang, aber er kneift.
Trimmen geht immer noch nicht und kämmen auch nicht. Ich mußte heute leider den Filz an seinen Bauchfahnen mit der Maschine heraus schneide, er ließ es nicht zu, daß ich vorsichtig den Filz heraus holen wollte. Daher mußte ich mit der Maschine ran, da half leider nichts. Er hat sich unheimlich aufgeregt und war danach völlig fertig. Ich versuche ihn zwar täglich zu kämmen, aber wenn er nicht so gut drauf ist, muß ich direkt abbrechen, sonst steigert er sich zu sehr hinein und bekommt richtig böse Augen. Leider trägt das Geschirr auch dazu bei, daß sich schnell Filz bildet durch die feuchte Luft. Selbst wenn ich mein Wundermittel auf die Filzstelle auftragen möchte, damit sie besser herausgekämmt werden kann, reagiert er mit Unbehagen.
Aber ansonsten geht es ihm sehr gut und er fühlt sich bei uns wohl.
Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny für immer im Herzen

Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3483
Registriert: 07.03.2012, 16:09

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von Einstein » 20.09.2017, 08:26

Filz ist leider immer ein Problem, ich glaube das Kämmen einer Filzstelle mag kein Hund gerne.
Wenn er dann in seinem Leben nicht wirklich vertrauensvoll an Körperpflege gewöhnt wurde.... - armer Kerl.

Mein Briard möchte das Bürsten am Bauch, in den Achseln und am Hals auch nicht wirklich, ich habe ihn vorher immer erst richtig müde machen müssen - d.h. wir waren lange spazieren, er hatte getobt sich richtig ausgepowert. Wenn er dann entspannt in seinem Körbchen lag, liess er sich umdrehen, der Kopf lag in meinem Schoß und ich konnte ihn "bearbeiten",

Vielleicht hilft es, wenn Du ihn "nebenbei" bürstest und ihn gar nicht erst gross auf einen Tisch oder so stellst, dass er nicht schon vorher in "Panik" gerät, weil Bürsten etc. auf dem Programm steht.
Wenn er merkt, dass Körperpflege zusätzliche Streicheleinheiten bedeuten wird es vielleicht ein wenig besser.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2836
Registriert: 06.02.2008, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Basti in seinem neuen Zuhause.....

Beitrag von marieluise » 20.09.2017, 14:49

Lisa ich stelle ihn schon gar nicht auf den Trimmtisch, weil er das nicht mag. Ich mache das meistens, auf dem Teppich. Vorher spiele ich mit ihm etwas und dann bürste und kämme ich ihn (versuche ich zumindest). Aber er haßt es weiterhin, obwohl ich mit Leckerchen und , und , und arbeite. Wenn er ganz müde ist vom Spaziergang, dann kann ich es auch nicht versuchen, weil er dann müde ist und schlafen will. Ich habe es zwar mal versucht, aber das ging gar nicht. Wenn er seine Ruhe haben will und schlafen will, dann darf der gnädige Herr nicht gestört werden. Es ist schon nicht ganz einfach.
Heute habe ich ihm gedroht (lach), daß er wieder nach Ungarn muß, wenn er sich nicht kämmen läßt.
Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny für immer im Herzen

Antworten