"Meine Zeit mit Dir"

chelsea
Beiträge: 1906
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Beitrag24.11.2015, 12:32 von chelsea

Es war klar, ein yorkie wollte ich irgendwann einmal haben. Du weisst, die kleinen können stein alt werden? Stein alt klingt gut dachte ich.
Du spinnst, ein yorkie zu einem bulli.

Was der bulli nicht wusste, in der führungsebene sollte sich grundlegend etwas verändern. Und das geht gut mit den beiden? Die frage die uns begleitet hat.

Abendteuer, lange spaziergänge, schwimmen, maulwurfhügel umdrehen, mauselöcher vertiefen, mitten auf dem weg eine yorkie rolle hinlegen das war dein ding. Nur regnen durfte es nicht.

Auf dem hundeplatz haben sie uns belächelt wenn wir geübt haben. Weil von der strasse aus konnte man nur mich sehen. Schau karin läuft wieder ein solo.

Dann hiess es abschied nehmen. Wir mussten adi gehen lassen. Noch schlimmer als der abschied von adi, war zu sehen wie sehr du gelitten hast. Aus dem auto raus ein paar schritte gelaufen, dann hast du dich umgedreht zum auto geschaut mich angeschaut. Hey karin, du hast adi vergessen. wieder zuhause warst du die erste an der wohnungstüre, mit der pfote gekratzt weil die türe zu langsam auf ging. In windes eile die wohnung jede ecke jedes zimmer abgesucht ob sie nicht doch noch da ist. Nein sie war nicht mehr da und sie sollte auch nicht wieder kommen.

Nie mehr!

Wieder einen zweiten hund dazu holen? Für dich wäre es bestimmt eine bereicherung. Ich sollte rasch eines besseren belehrt werden.
Es folgten die schlimmsten 4 wochen in unserem zusammen leben. Kein im bett kuscheln, schlafen. Ich durfte dich nicht einmal mehr anfassen. Die distanz zwischen uns hätte nicht grösser sein können. Um nicht in meiner nähe sein zu müssen, bist du an den wänden entlang gelaufen, bin ich dir begenet bist du umgekehrt. Alysha der „neue“ hund wurde weggebissen, angeknurrt und hatte sich gefälligst so unauffällig wie möglich zu verhalten. Nein ich hatte dir weiss gott keine freude gemacht.

Langsam wurde es herbst in deinem leben. Deine augen wurden schlechter, bis du blind warst. Was deine augen nicht mehr sahen, hatten die ohren übernommen. Diese jedoch wurden mit der zeit auch immer schlechter.

Stein alt, können kl hunde werden. Stein alt!

Plötzlich eines tages war er da, der gedanke an Abschied. Wir haben es beide gespürt „meine zeit mit dir“ neigte sich dem ende entgegen.
Mäuschen wenn du nicht mehr kannst, dann sag es mir. Doch du hast dich immer wieder erholt.

Und dann war er da, der eiskalte november Montag morgends 6 uhr.
Töne die mir das blut in den adern gefrieren lies. Da stand ich dann im schlafanzug beim TA und bat um die erlösende spritze. Legen sie den hund mal hier auf den tisch. Nein niemals!

Noch einmal, ein letztes mal fahren wir zusammen an „unseren“ see.
du hast schon soviele engel. Warum meiner?

„meine zeit mit dir“ nein sie ist noch nicht zu ende. Niemand kann dich mir mehr weg nehmen. Niemand die erinnerungen auslöschen. Ich weiss es, wir sehen uns irgendwann wieder.
--------------------

Catrin
Beiträge: 2140

Beitrag24.11.2015, 14:41 von Catrin

Liebe Karin,

wie hieß denn dieser Seelenhund?

Ich weiß nicht, ob ich u.a. aufgrund deines "Hundeplatz-Solos" lachen oder am Ende weinen soll...

Gibt es ein Foto von Adi und dem Yorkie? Wirklich ein interesssantes Duo *g*

GLG Catrin
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Einstein
Beiträge: 3381

Beitrag24.11.2015, 15:04 von Einstein

Seufz, Du schreibst mir aus der Seele -
ich sehe meinen kleinen Max vor mir und habe Tränen in den Augen.
Man sollte ruhig schreiben was man denkt, nur sollte man es vorher bedenken !
Im übrigen: "Lächeln ist die beste Art Zähne zu zeigen" (A. Einstein)

chelsea
Beiträge: 1906
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Beitrag24.11.2015, 16:22 von chelsea

danke ihr beiden.
Bild

Bild

die bilder sind aus einer pps die ich für sakira gemacht habe. den text bekomm ich auf die schnelle nicht zurecht gerückt bzw gelöscht
--------------------

Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 2278

Beitrag24.11.2015, 17:17 von Charlotte

Karin, ein sehr schönes Foto von Deinen beiden -f-Hunden.
So bekommen sie auch für uns "Gestalt und Lebendigkeit", wenn Du über sie schreibst.
Ich brauche keine guten Vorsätze. Ich bin mit den schlechten noch gar nicht durch.
(SCHWARZER-KAFFEE.NET)

Benutzeravatar
churrita
Beiträge: 192

Beitrag24.11.2015, 19:31 von churrita

Liebe Karin,
das Bild mit beiden gefällt mir sehr gut.

Das Yorkili schaut so stolz in die Kamera und der Kumpel scheint zu denken: nicht noch ein Foto ...
Denk an die schönen Augenblicke, Dir ihr zusammen erlebt habt. Das kann Dir niemand nehmen. Und das Bambili ist auch noch da zum Trösten. Fühl Dich aus der Ferne gedrückt. -f-

Ich empfinde, dass mit jedem Hundi oder auch anderem geliebtem Tier ein Teil von uns mit stirbt. Und ich ganz fest daran glaube, dass mein Engel Leila und mein Sternchen Churri auf mich warten. Bis dahin hilft mir Coralee die Zwischenzeit zu überbrücken, mit all ihrem Charme und ihrer Unbefangenheit eines krawalltütigen Junghundes. -ad-

Catrin
Beiträge: 2140

Beitrag24.11.2015, 19:38 von Catrin

Ein wirklich nicht alltägliches Pärchen und ein schöner Spruch!
Ich vermisse allerdings das Schleifchen bei Sakira *g*

LG
l
offline... der neue Luxus


Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10775

Beitrag24.11.2015, 19:41 von Buddy

Wunderschön geschrieben und ein ungewöhnliches Paar das du da hattest.

Unvergessen sind die Hunde, die uns begleitet haben.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

chelsea
Beiträge: 1906
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Beitrag24.11.2015, 19:50 von chelsea

ich denke immer wenn wir ein tier verlieren, müssen sie in unserem herzen etwas zusammen rücken.

es gibt dinge im leben die habe ich vergessen, oder kann mich nur schwach erinnern a b e r von solchen tagen kann ich jede minute wider geben.

@catrin, tztztz sackira war ein "adventurle" deshalb auch ums schnäuzchen gestutz was ihr von meiner freundin den namen "spülbürste" einbrachte.
--------------------

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10775

Beitrag24.11.2015, 20:02 von Buddy

Und es gibt Tage da überrollen einen die Erinnerungen und die Tränen laufen.

Und das ohne ersichtlichen Auslöser.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Shorty
Beiträge: 1615

Beitrag24.11.2015, 22:08 von Shorty

Oh Karin, da wird einem beim lesen ja ganz anders ums Herz.
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten

Benutzeravatar
MEmma
Beiträge: 1389
Wohnort: LK Oldenburg

Beitrag25.11.2015, 07:17 von MEmma

Buddy hat geschrieben:Und es gibt Tage da überrollen einen die Erinnerungen und die Tränen laufen.

Und das ohne ersichtlichen Auslöser.


Genauso! Geht mir auch oft so
LG Meike mit Charlotte
Und Emma im Herzen

Tauber Hund? Na und!

BildBild

Benutzeravatar
Pepper
Beiträge: 914

Beitrag25.11.2015, 10:34 von Pepper

chelsea hat geschrieben:du hast schon soviele engel. Warum meiner?



Schön geschrieben, Karin. Besonders der zitierte Satz. Eine Frage, die wir uns sicher alle schon mal gestellt haben oder irgendwann stellen werden. Egal ob Mensch oder Tier, es ist immer schwer, wenn wir jemanden verlieren.
Und auch ich glaube dran, dass man sich irgendwann wieder sieht!

Liebe Grüße!!
-w-
************************************************
Katharina mit Peppermint & Caramelle


BildBild


BildBild

chelsea
Beiträge: 1906
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Beitrag25.11.2015, 10:43 von chelsea

@claudia, da ist ein begebenheit ein vorfall was uns die erinnerung hervor ruft. dann kommen die bilder dazu,der wehmut und man möchte die zeit zurück drehen. und plötzl kommen die tränen.


ich habe sie alle geliebt, aber es gibt trotzdem einen unterschied. ich weiss gar nicht wie man das in worte fassen kann. es gibt hunde die einfach unsere seele berühren als wären sie ein stück von uns.

boah wie kitschig.
--------------------

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10775

Beitrag25.11.2015, 13:19 von Buddy

chelsea hat geschrieben:@claudia, da ist ein begebenheit ein vorfall was uns die erinnerung hervor ruft. dann kommen die bilder dazu,der wehmut und man möchte die zeit zurück drehen. und plötzl kommen die tränen.


ich habe sie alle geliebt, aber es gibt trotzdem einen unterschied. ich weiss gar nicht wie man das in worte fassen kann. es gibt hunde die einfach unsere seele berühren als wären sie ein stück von uns.

boah wie kitschig.


Seelenhunde hat sie jemand genannt ......
sie sind unvergessen, weil sie unser Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.
Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
Seelenhunde hat sie jemand genannt ......
jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Seelenhunde hat sie jemand genannt ......
jene Hunde, die wie ein Schatten waren und die Luft zum atmen,
jene Hunde die uns ohne Worte verstehen.
Kein Tag vergeht ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.
Und nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, so einen Seelenhund zu verlieren.

Man liebt jeden Hund, aber dann ist da der Eine... der einen so sehr berührt, das man es nicht beschreiben kann.

Für mich war und ist das Lanya.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
churrita
Beiträge: 192

Beitrag25.11.2015, 13:32 von churrita

Aber so ist es. Man liebt seine Tiere und doch gibt es kleine Unterschiede.

Ich finde, dies nicht kitschig. Das ist Liebe!!!!! Auch zu einem Tier.

Ja, mein Seelencockerli heißt Leila, mein Engel, deren Todestag sich dieses Jahr zum 13x jährt. Ich kann heute noch nicht über diesen Tag reden ohne das ich einen riesen Kloß im Hals habe.
Ich vermisse sie immer noch schmerzlich. Elf 1/2 Jahre hat mir mein Sternchen Churri geholfen, den Verlust zu ertragen und nun seit 1 1/2 Jahren tut Coralee ihr Bestes mich zu begleiten. Und sie macht es gut.
Liebe Grüße Gabriela und Coralee mit Churri u. Leila tief im Herzen
BildBild


Zurück zu „Regenbogenbrücke“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast