"Meine Zeit mit Dir"

chelsea
Beiträge: 1906
Registriert: 15.04.2014, 11:41
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von chelsea » 25.11.2015, 15:47

ja so ist das!

Liebe ist.........
wenn eine pfote dein herz berührt.

und ich denke man sollte sein herz immer wieder an vier pfoten verschenken
--------------------

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11126
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von Buddy » 25.11.2015, 17:29

chelsea hat geschrieben:ja so ist das!

Liebe ist.........
wenn eine pfote dein herz berührt.

und ich denke man sollte sein herz immer wieder an vier pfoten verschenken

Das unterschreibe ich voll.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2010
Registriert: 11.02.2005, 15:30
Wohnort: Möhnesee/NRW

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von Thomas » 25.11.2015, 18:19

und ich denke man sollte sein herz immer wieder an vier pfoten verschenken
Hallo Karin,
Steffi, die nach Joes Tod eigentlich "frühestens in 10 Jahren" einen neuen Hund haben wollte, sagte heute morgen, dass sie das sicher nicht noch einmal sagen würde... :wink:
Wie lange sind der Yorkie und der Bulli schon auf der anderen Seite der RBB?

Liebe Grüße
Thomas

P.S.: Eine nette Geschichte zum Thema Vorurteile:
Wir hatten Joe noch nicht lange und gingen mit ihm im Feld spazieren. Es kam uns ein Pärchen mit einem angeleinten, total ruhigen und ausgeglichenen Pitbull entgegen; Joe machte ein Mordstheater, als er den anderen Hund sah.
Darauf der junge Mann grinsend: "Wohl ein Kampfhund, was?" :)

chelsea
Beiträge: 1906
Registriert: 15.04.2014, 11:41
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von chelsea » 25.11.2015, 19:20

@thomas,

steffi hat das sicher direkt nachdem tod von joe gesagt. der schmerz ist so unbeschreibl ich kann das nur "kitschig" in worte fassen. man kann die zeit nicht fest machen, wann man wieder "frei" ist für eine neue "liebe"

jeder mensch hat ein eigenes "zeitfenster" indem er die trauer verarbeitet und sich wieder öffnen kann.

adi der bulli ist am 12.8.02 10.45h gegangen
sakira am 24.11.08 7.45h

PS: der pittbull halter hat eine gute ansage gemacht.

in den 9jahren mit adi, habe ich die menschen die"gesellschaft"und das kollektive denken richtig geniesen können.

was mir in den 9jahren verbal an den kopf geworfen wurde könnt ihr euch nicht vorstellen.

bspl: vatertag, viele papas mit kids im fahrrad anhänger fahren an mir durch. du schl....e gehörst genauso erschlagen wie dein köter.

praktisch, im vorbei fahren kann man sich auf keine diskussionen einlassen. seither habe ich eine andere sichtweise auf die menschen
--------------------

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2010
Registriert: 11.02.2005, 15:30
Wohnort: Möhnesee/NRW

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von Thomas » 25.11.2015, 22:59

Hallo Karin,
seitdem rede ich ungern pauschal von Kampfhunden, lieber von Listenhunden.
Auch habe ich oft gelesen, dass Pitbulls und Staffordshire Bullterrier gute Familienhunde sein können.
Es tut mir sehr leid, wenn sie, auch auf Grund der erhöhten Steuersätze, schlechte Chancen auf ein neues Zuhause haben.
Mir ist allerdings ein Cocker trotzdem lieber... :wink:

Liebe Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11126
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: "Meine Zeit mit Dir"

Beitrag von Buddy » 26.11.2015, 07:23

Ich weiß was du mit gemacht hast Karin.

Mich hat 8 Jahre eine wundervolle Staffhündin begleitet. Aber es war nach den Vorfall in Hamburg ein Spiesrutenlauf teilweise.

Aber das ist ein anderes Thema.

Ich denke das der Einzug eines neuen Hundes bei jedem unterschiedlich ist aber nue5 bedeutet das man den Tod des Hundes verarbeitet hat.

Lanya und auch Candy leben in meinem Herzen und ich denke oft an sie.
Candy der Staff hat meinen Sihn5 begleitet. Er wird nächste Woche 18 und der Hund wäre 20 jetzt.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Antworten