Heute haben wir Joe gehen lassen

Benutzeravatar
Shorty
Beiträge: 1643

Beitrag06.05.2016, 09:43 von Shorty

Solche Tage sind schwere Tage und sie bleiben es.

Und ich bin sicher, dass Joe und auch Charly Ihr Zuhause und ihre Menschen sehr geliebt haben und lieben.
Gerade die Erinnerungen an die schönen Momente, die Ihr mit Joe erlebt habt, machen das Herz schwer.

Viele, aber auch traurige Grüße

Marlis
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten

Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag06.05.2016, 10:54 von Sabine, Grille, Hummel

Ich musste schwer schlugen als ich den Thread sah! :(

Schon ein Jahr her?
Mein Gott wo bleibt die Zeit!
Wo sie doch mit unseren Lieblingen eh schon so eng begrenzt ist!

Ich seh Joe noch heute vor mir! Er war ein so schöner, toller Cocker! Und das ihr ihn aus dem Tierheim geholt habt - ich glaub das er Euch dafür sehr dankbar war. Ihr habt ihm wieder den Halt und die Stellung in seinem Leben gegeben, die er brauchte, die ihm zustand. Ich bin mir sicher, dass wusste er! Auch wenn behauptet wird, dass Hunde im Hier und Jetzt leben, nicht zurückschauen und nur vorwärts gehen! Nein, Hunde schauen zurück und sie können vergleichen!

Und wer weiß!? Vielleicht gibt es das Regenbogenland wirklich! Da tobt und springt ein weiser Joe über die grünen Wiesen und erzählt von den Menschen die Hunde wirklich über alles lieben. Der Liebe, die er kennen lernen durfte. -f-

Fühlt Euch von mir gedrückt!
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1735
Wohnort: BaWü

Beitrag06.05.2016, 11:47 von Uschi

Ja, solche Tage sind schwer und es tut auch nach Jahrzehnten immer noch weh.
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10885

Beitrag06.05.2016, 13:54 von Buddy

Diese Tage tun immer besonders weh. Auch wenn man die Entscheidung für den Hund getroffen hat.

Drücke euch aus der Ferne

Ich bin mir sicher Joe beobachtet genau wie es euch geht.

Er wusste das ihr Charlie braucht und er euch.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1980
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag06.05.2016, 16:29 von Thomas

Danke euch für die lieben Zeilen. -f-
@ Sabine: Joe war erst gar nicht im Tierheim; wir haben ihn damals in einer "Hauruck-Aktion" direkt adoptiert; er war nur von einer Tierschutzorganisation im virtuellen Tierheim von "Tiere suchen ein Zuhause" angeboten worden.
Gut, dass er nicht erst ins Tierheim musste, weil er alle Besucher zuerst lautstark und eindrucksvoll begrüßte- wir waren auch erst sehr erschrocken, als wir ihn kennen lernten, schließlich war er unser erster Hund und wir dachten, er wolle uns fressen, als die Tür aufging... :wink:

Liebe Grüße
Thomas

P.S.: Vermutlich würden wir gar keinen Hund aus dem Tierheim bekommen, weil wir keinen eingezäunten Garten haben... :(

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2053
Wohnort: Magdeburg

Beitrag06.05.2016, 19:02 von Amigo

Ein schwerer Tag. :(

Es bleibt die Erinnerung an eine schöne gemeinsame Zeit.

Gruß Jessica mit Amigo
Amigo (04.02.2002-26.06.2017) -Geliebt und Unvergessen-

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1980
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag06.05.2016, 19:16 von Thomas

Ihr Lieben,
und weil unser letztjähriger Hochzeitstag so traurig war, hat uns Joe bestimmt dieses Jahr das tolle Wetter nach Holland geschickt: Gestern waren wir bei strahlend blauem Himmel in Edmond aan Zee und sind am Sandstrand spazieren gegangen, heute haben wir Utrechts Altstadt und Grachten unter die Lupe genommen und morgen besuchen wir einen großen Blumenmarkt, bevor es nach Hause zu Katharina und Charly geht, die auch eine schöne Zeit ohne uns hatten.
Mal schauen, ob sich beide freuen, wenn wir wieder da sind. :wink:

Viele Grüße
Thomas


Zurück zu „Regenbogenbrücke“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast