Heute haben wir Joe gehen lassen

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1964
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag04.08.2015, 08:40 von Thomas

Ihr Lieben,
heute wäre unser Mausebär 14 geworden; wir vermissen ihn so... :(

Liebe Grüße Thomas, Steffi und Katharina

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10783

Beitrag04.08.2015, 09:05 von Buddy

Drück Euch mal ganz dolle. -q- -q-
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Gisela
Beiträge: 1748

Beitrag04.08.2015, 10:22 von Gisela

Ich kann nachvollziehen wie ihr euch heute fühlt und drück euch mal ganz fest.

LG
Gisela mit Bienchen im Herzen

Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Wohnort: Südwestpfalz

Beitrag04.08.2015, 10:42 von Sabine, Grille, Hummel

Ach Thomas!
Ich kann das so nachempfinden! Hier vergeht kein Tag wo mir nicht die Insekten fehlen! :(

Mir ist es auch völlig dadurch gegangen, Euch zu kondolieren. Zuviel stürzt gerade auf mich ein!
Es tut mir so sehr leid!
Joe's Tod ging mir durch und durch!

Fühlt Euch alle 3 gedrückt!
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2035
Wohnort: Magdeburg

Beitrag04.08.2015, 12:26 von Amigo

Ich denke, dass gerade an solchen Tagen viele Erinnerungen hoch kommen und diese Tage deshalb so "schwer" fallen.

Wir senden Euch hiermit mal ganz liebe Grüße.

Jessica mit Amigo
Bild

chelsea
Beiträge: 1906
Wohnort: nähe Freiburg i. Brsg.

Beitrag04.08.2015, 19:08 von chelsea

ja diese tage jähren sich jedes jahr und man wird von wehmut durch geschüttelt.

aber wir wollen dankbar sein, für die zeit die wir hatten.
--------------------

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1964
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag01.11.2015, 17:13 von Thomas

Hallo ihr Lieben,
heute vor 11 Jahren haben wir Joe adoptiert; gerade eben habe ich ihm eine Kerze angezündet. :(
Ich hatte euch ja versprochen, noch etwas aus seinem Leben zu schreiben und ein paar Bilder zu zeigen, wenn ich wieder kann; heute ist mir danach, obwohl mir bei einigen Bildern wieder die Tränen kommen.
Im Frühjahr 2005 kontaktierte mich Bea, die Initiatorin dieses Forums, die einige von euch ja auch noch kennen, und bat mich, einen kleinen Bericht aus Joes neuem Zuhause zu schreiben; ich schickte ihn ihr per Mail und sie stellte ihn am 10. Februar 2005 in dieses Forum; er existiert sogar noch:

Mein Name ist Thomas und ich bin Joe´s neues Herrchen. Alles begann im
Sommer 2004,als Steffi, meine Frau und Katharina, unsere
Tochter, anfingen, sich für einen Hund zu interessieren. Ich war zunächst
skeptisch, vor allem wegen der Zeit, die so ein Tier braucht, wenn man es
nicht vernachlässigen will ,und der Kosten, die ein Hund verursacht. Die
beiden hatten sich im Nachbarort schon bei einer Hobbyzüchterin für
einen Rauhhaardackelwelpen vormerken lassen, obwohl eine hundeerfahrene
Freundin meiner Frau(die sonst immer "erwachsene" Hunde hatte, die ein
neues Zuhause brauchten) schon von der vielen Mühe berichtete ,einen
Welpen zu erziehen und stubenrein zu bekommen. Ich also war der "Bremser"
bei der Hundeanschaffung; zumal ich fand, daß es besser wäre, einen netten
Hund aufzunehmen, der eine neue Familie sucht .
Am Sonntag vor Allerheiligen 2004 waren meine Eltern zum Kaffee zu
Besuch und unsere Tochter entschloß sich spontan, über Nacht mit zu Oma
und Opa zu fahren.
Als ich abends am Computer saß und im Internet "schnorchelte", kam meine
Frau zu mir und sagte: "Gib doch mal bitte im Google "Tierheim" ein ."
Bald waren wir im virtuellen Tierheim des WDR(Tiere suchen ein
Zuhause)gelandet, wo uns Joe(der damals noch Dino hieß) bald auffiel.
Von der Beschreibung angetan und der Tatsache, daß wir ihm eventuell das
Tierheim ersparen könnten, nahmen wir am nächsten morgen Kontakt mit der
damaligen Halterin auf und vereinbarten, gleich loszufahren.
So gegen 11:00 kamen wir an, und gleich nach dem klingeln empfing uns
Dino mit einem wüsten Gebell; er ließ sich kaum beruhigen. Wir schauten
uns an und dachten:
Als lammfromm beschrieben, erwartet uns hier tatsächlich wohl eher eine
"wilde Bestie", aber, um nicht vorschnell nach Hause zu fahren, machten wir
mit der Tochter der Halterin einen kleinen Spaziergang, und kaum aus dem
Haus, wurde aus der "wilden Bestie" ein freundlicher Cocker Spaniel, der
sich sogar ein wenig streicheln ließ.
Also nahmen wir unseren ganzen Mut zusammen und "adoptierten" ihn.
Er sprang ins Auto vor die Füße meiner Frau, als wenn er schon immer zu
uns gehört hätte und war auf der immerhin 100km langen Rückfahrt
erstaunlich ruhig.
Zu Hause angekommen, besuchten wir zuerst die hundeerfahrene Bekannte, wo
Joe sofort Freundschaft mit Jack und Henry(erwachsener Mischling in
Joe´s Größe und Jack Russel Welpe) schloß und mit den beiden als der
Dritte schwarz-weiße Hund ums Haus tobte.
Die Tochter der Bekannten, eine Freundin unserer Katharina, packte noch
ein paar Leckerchen in Geschenkpapier ein. Die gab meine Frau Katharina,
als sie nachmittags von Verwandten zurückgebracht wurde. Sie packte das
"Geschenk" aus ,erkannte den Inhalt und fragte sofort : "Haben wir einen
Hund?!" und wurde ums Haus geschickt, wo ich mit Joe im Garten
wartete. Sie war begeistert und wir machten unseren ersten gemeinsamen
Spaziergang.
Die erste Nacht verbrachten wir mit gemischten Gefühlen und wurden durch
lautes Gebell um 04:30 geweckt; Joe hatte die die Zeitungsbotin
gehört; ansonsten war er ganz ruhig. Nach ein paar Tagen bekamen wir den
Tipp, sein Körbchen ins Wohnzimmer zu stellen, damit er die Zeitungsfrau
nicht mehr hört, was sich auch bewährte.
Schon in der ersten Woche stellten wir ihn unserem Tierarzt vor, der ihn
gleich "Mausebär" nannte und ihm die jährliche Impfung und die erste
Wurmkur "verpasste".
Seit einigen Wochen besuchen wir eine Hundeschule, weil wir ihn behutsam
noch etwas erziehen möchten, z.B. das Zerren an der Leine abgewöhnen und
das "Stopp" beibringen, wenn es z.B. bei einem Spaziergang mal brenzlig wird.
Dabei merkt man allerdings, daß er recht geduldig ausprobiert, ob es nicht auch
anders(nach seinem Kopf) geht.
Nach ca. 4 Wochen dann die erste kleine "Katastrophe": Joe kam so gegen
02:30 gesenkten Hauptes ins Schlafzimmer; mir schwante nichts Gutes.
Der Flur und das Wohnzimmer sahen aus wie eine Kuhweide; der arme Kerl
hatte Durchfall und Erbrechen gehabt.
Nachdem ich die "Bescherung "beseitigt hatte, brauchte ich erst mal einen
Schnaps. Wir machten einige kleine Spaziergänge, ich wachte mit ihm und
nahm mir am nächsten Tag frei. Unser Tierarzt sagte uns dann, daß einige
seiner Patienten an Magen-und Darmgrippe litten und gab ihm eine
Spritze, die ihm anscheinend gut half, denn schon am nächsten Tag ging es ihm deutlich besser und bald fraß er
auch wieder.
In den ersten vier Wochen nahm er ein gutes Kilo ab(Von 15,5 auf
14,3kg)was ihm ganz gut steht.
Wir vermuten, daß er in seiner vorigen Familie viel vom Tisch bekam, was
er bei uns nicht bekommt. Wir füttern ihn mit Trockenfutter der Fa.Köbers
in Bochum, das bekommt ihm gut und scheint ihm prima zu
schmecken; regelmäßig bekommt er rohe Möhrenstückchen dazu.
Wir haben viel Spaß zusammen, er bekommt jeden Tag so ca. 2,5 Stunden
Auslauf in 4 bis 5 Spaziergängen.
Besucher begrüßt er recht stürmisch durch lautes Bellen; nimmt man ihn
aber zu Freunden und Verwandten mit, ist er ganz ruhig.
Fazit: Wir habe uns gut aneinander gewöhnt und möchten ihn nicht mehr missen.
Viele Grüße Thomas, Steffi und Katharina.


Tja, so ging´s los und es wurden 10 1/2 gemeinsame Jahre, in denen er fest zur Familie gehörte,
mit Urlauben und Cockertreffen(die wir bis auf das diesjährige) alle besucht haben.

Gleich gibt´s Bilder...
Mit Charly im Haus und Joe tief im Herzen- man sollte niemals "Nie" sagen...

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1964
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag01.11.2015, 17:46 von Thomas

Hallo ihr Lieben,
hier kommen die versprochenen Bilder aus unserer Zeit mit Joe; er hat sich in den gut 10 Jahren optisch eigentlich am wenigsten verändert... :wink:
Bild
Bild
Bild
Das war 2004; kurz nachdem wir Joe zu uns geholt hatten: Eine Familie mit kleinem Mädchen und stürmischem Cocker.

Bild
2005: Unser erster Sommerurlaub mit Joe in Travemünde; bis auf die letzten Jahre hatte er viel Spaß im Wasser.

Bild
2006: Joe beim ersten Cockertreffen in Gera

Bild
2007: Das zweite Cockertreffen im Joe Bodemann Park

Bild
2008: Zum ersten Mal am Edersee in Affoldern

Bild
2008: Sommerurlaub am Meer; mit uns in Norddeich

Bild
2009: Ein Tatzenabdruck als Erinnerung ans Cockertreffen 2009

Bild
2010: Frust beim Spaßturnier; Joe mochte nicht mitmachen; wir haben ihn danach auch nicht mehr angemeldet; er konnte sich dann lieber in der FeWo ausruhen.

Bild
2011: Wieder in Norddeich; gern bei Katharina auf dem Arm.

Bild
2012: Im Frühjahr auf einem seiner Lieblingsplätze in unserem kleinen Garten

Bild
2013: Sein 12. Geburtstag, da war er noch recht fit.

Bild
2014 im Sommerurlaub; da haben wir schon viel Rücksicht auf ihn genommen; keine langen Spaziergänge mehr und er durfte oft in der FeWo bleiben, wenn wir etwas unternahmen.

Bild
Heiligabend 2014: Er lag gern in seinem kuscheligen Bettchen, das war sein letztes Weihnachten mit uns; im Januar erfuhren wir von seiner Krebserkrankung.

Bild
Mai 2015: Wir haben ihn einäschern lassen; bevor wir ihn beerdigt haben, durfte die Urne noch etwas auf seinem Platz im Wohnzimmer stehen.

Bild
Allerheiligen 2015: Leider sieht man nicht, wie schön die Rose blüht, unter der wir ihn beerdigt haben.
Mach´s gut am anderen Ende der Regenbogenbrücke, alter Junge.

Charly tröstet uns jetzt, aber wir werden Joe nie vergessen.
Er war, wie wohl jeder Hund, einfach einzigartig.

Liebe Grüße
Thomas
Mit Charly im Haus und Joe tief im Herzen- man sollte niemals "Nie" sagen...

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 10783

Beitrag01.11.2015, 17:48 von Buddy

Das ist wunderschön geschrieben Thomas.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

John2412

Beitrag01.11.2015, 18:10 von John2412

Ein schöne 'homage' an Joe Cocker ihr trägt ihm mit in euren Herzen

Benutzeravatar
Askim
Beiträge: 1639
Wohnort: St. Michael/Obersteiermark
Kontaktdaten:

Beitrag01.11.2015, 21:07 von Askim

sehr schön -f- -f- -f-
danke...
BildBild
BildBild

Benutzeravatar
Polly 2007
Beiträge: 3758
Wohnort: Hamburg

Beitrag01.11.2015, 23:08 von Polly 2007

Lieber Thomas,
du hast eine wunderbare Beziehung beschrieben -f-
Ich sitze hier wieder mit einem dicken Kloß im Hals.

Danke das du uns daran teilhaben lässt.

Liebe Grüße aus Hamburg
Grüße aus der schönsten Stadt der Welt
Petra mit Polly und Mick
"Wer sagt das zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist , sagt nichts über den Hund aus , sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten" Dr. Blaschke-Berthold

Benutzeravatar
Greeta
Beiträge: 1968
Wohnort: Friesland

Beitrag02.11.2015, 07:02 von Greeta

Sehr schön geschrieben. Vielen Dank , dass wir daran teilhaben durften.
Alles Gute für Euch.
LG
Anja


Bild Bild

Benutzeravatar
Gisela
Beiträge: 1748

Beitrag02.11.2015, 11:36 von Gisela

Danke Thomas, eure innige Beziehung -f- zu Joe hast du sehr schön beschrieben.

LG
Gisela mit Bienchen im Herzen

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2035
Wohnort: Magdeburg

Beitrag02.11.2015, 18:40 von Amigo

Ich habe den liebevoll geschriebenen Text gelesen und die Bilder angeschaut und mir stehen die Tränen in den Augen.

Danke für die Teilhabe und alles Gute für Euch.

LG Jessica mit Amigo
Bild

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1964
Wohnort: Möhnesee/NRW

Beitrag06.05.2016, 08:22 von Thomas

Ihr Lieben,
heute ist es schon genau ein Jahr her, dass wir Joe gehen ließen; ich bin immer noch sehr traurig, wenn ich daran denke, aber auch sehr dankbar für die schöne Zeit, die wir mit ihm hatten und dafür(das kam von Claudia), dass er uns Charly geschickt hat, um uns zu trösten(und vielleicht auch, weil ihm sein Zuhause und unsere Gesellschaft gut gefallen hat).

Liebe Grüße
Thomas
Mit Charly im Haus und Joe tief im Herzen- man sollte niemals "Nie" sagen...


Zurück zu „Regenbogenbrücke“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast