Grille

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2076
Registriert: 20.05.2007, 11:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Grille

Beitrag von Amigo » 01.10.2014, 18:22

Liebe Sabine.

Mein Beileid zum Verlust Eurer geliebten Grille.

Deine Liebe zu Ihr sricht aus jedem Wort. Sie war eine kleine abenteuerlustige, selbstbewusste, einfach liebenswerte kleine Dackeldame! Grille und Hummel, kurz die Insektenmafia, waren ein unschlagbares Team. Jetzt sind sie wieder vereint!

Ich wünsche Grille eine Gute Reise.

Dir und Deiner Mutsch viel Kraft für die nächste Zeit.


Mitfühlende Grüße

Jessica
Amigo (04.02.2002-26.06.2017) -Geliebt und Unvergessen-

Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 2409
Registriert: 03.11.2012, 21:14

Re: Grille

Beitrag von Charlotte » 01.10.2014, 18:31

Hallo Sabine,

nun sind sie wieder beisammen.....
Du beschreibst sie so liebevoll und -auch in dieser schwierigen Situation- immer mit einem Augenzwinkern und auch einem Fünkchen Humor.

Dir viel Kraft und liebe Grüße
Ich brauche keine guten Vorsätze. Ich bin mit den schlechten noch gar nicht durch.
(SCHWARZER-KAFFEE.NET)

Benutzeravatar
fini
Beiträge: 283
Registriert: 08.03.2013, 22:36
Wohnort: wien

Re: Grille

Beitrag von fini » 01.10.2014, 18:32

Ich fühle mit dir sabine.
es gut mir sehr leid.
FINI UND BEA

Benutzeravatar
cme
Beiträge: 110
Registriert: 04.06.2013, 18:17

Re: Grille

Beitrag von cme » 01.10.2014, 20:33

Traurige Grüße auch von uns :(

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 1884
Registriert: 24.11.2004, 10:13
Wohnort: BaWü

Re: Grille

Beitrag von Uschi » 01.10.2014, 23:27

Mein tiefes Mitgefühl. Gute Reise kleine Grille.
Uschi mit Luna von der Kühtzenhöhe (und Kessy und Douscha im Herzen)

Benutzeravatar
Nisi1981
Beiträge: 432
Registriert: 09.01.2013, 08:01
Wohnort: Kreis Düren
Kontaktdaten:

Re: Grille

Beitrag von Nisi1981 » 02.10.2014, 06:43

Liebe Sabine,

ich schicke dir eine Umarmung, und meine Gedanken begleiten dich.




Liebe Grille,

nun bist du wieder mit Hummel und Herrchen vereint.
Du warst eine tolle Dackeline, und ich bin dankbar, dass wir dich, und auch Hummel, kennenlernen durften.
Ich wünsche dir, dass ihr 3 jetzt zusammen über die Wiesen toben könnt, und ihr es euch richtig gut gehen lasst.
Schickt nur dem Frauchen ab und an mal einen Regenbogen, dass sie weiß, dass es euch gut geht!



Traurige Grüße,

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2034
Registriert: 11.02.2005, 15:30
Wohnort: Möhnesee/NRW

Re: Grille

Beitrag von Thomas » 02.10.2014, 06:47

Liebe Sabine,
auch ich trauere mit dir um Grille, die liebe Dackeline.
Du hast immer so spannende Geschichten von der Insektenmafia geschrieben und erzählt, das ist jetzt leider vorbei.
Dafür werden die beiden Insekten jetzt vermutlich das andere Ende der Regenbogenbrücke "aufmischen".
Fühl dich gedrückt.

Liebe Grüße Thomas

Benutzeravatar
Sabine, Grille, Hummel
Beiträge: 11200
Registriert: 24.11.2004, 08:16
Wohnort: Südwestpfalz

Re: Grille

Beitrag von Sabine, Grille, Hummel » 03.10.2014, 13:13

Dank Euch allen für die lieben Worte und die virtuelle Unterstützung!

Ist nicht leicht das der kleine Floh nicht mehr da ist!
Auch wenn die Großen hier herum wuseln - es ist stiller geworden Jetzt wo keine Dackeline mehr still und erwartungsvoll hinter einem sitzt!
Wo ich das jetzt schreibe füllen sich meine Augen wieder mit Tränen und es wächst ein Klos im Hals!

Manchmal - vor allem Abends - hör ich ihre Krallen übers Laminat laufen und ich dreh mich rum um sie um's Eck laufen zu sehen! Aber da kommt keiner!!!

Mein Herz zieht sich zusammen! Und immer wieder hör ich meinen Mann sagen "Nixnutz, nütz nix!"! Die beste Beschreibung für Grille! Sie war ein Dackel der auf nix gehört hat! Sie war ein Frechdachs mit einem enormen Dickkopf! Was sie nicht einsah, sah sie nicht ein! Schnell hatte sie heraus gefunden wie man seine Umwelt am besten lenken konnte! Allein die Fütterei der Nachbarschaft am Zaun hat uns die größten Bauchschmerzen bereitet! Als die nicht mehr füttern durften, bekam Grillchen die größten Bellanfälle! Bellen=Tyrannisieren="Die geben dann was! Dann bin ich ruhig!"
Die letzten 2 Jahre hat sie das bei jeder Futterzubereitung veranstaltet! Das war Folter für unsere Ohren! Heute sitz ich hier und vermisse ausgerechnet dieses fordernde Bellen! Dieses "Ich will das JETZT haben und zwar SOFORT!"

Trotz ihres Dickkopfes war sie ein Vorzeigedackel! Sie war ein ruhiger Hund. Sie machte alles richtig. Man konnte sie überall mit hinnehmen. Sie zeigte ihrem Rudel wie man sich benimmt. Soblad sie unterm Tisch/Stuhl lag, legten sich auch alle anderen hin. Sie hat nie am Tisch gebettelt! Ging man ausser Haus lag sie im Korb.
Sie hat sich nie vorgedrängelt. Sie sass still zwischen allem und hatte dabei die größte Ausstrahlung!

Warum auch immer, hatte sie keine Rudelsozialisierung wie sie zu uns kam! Was hat sie andere Hunde genervt! Ständig wuselte sie um diese herum! Sprang an ihre Schnauzen! Kein Abwehrverhalten derer konnte sie abhalten weiter um Aufmerksamkeit und Zuneigung zu buhlen! Sie war ein Einzelgänger! Im Grunde war's ein Fehler das Hummel dazu kam. Grille wollte eigentlich keinen anderen neben sich. Sie war sich selber genug und teilen wollte sie nicht. Irgendwann hat sie sich in ihr Schicksal des Zusammenlebens mit Hummel ergeben.
Tja, Hummel! Wenn Grille nicht auf Zuruf hörte, dass sie aus dem Garten kommen sollte, nahm Hummel das Zepter in die Hand bzw. in die Schnauze! An den Ohren hat sie Grille reingeholt! Dabei hat sie gegrummelt, als wenn sie mit Grille schimpfen würde!
Aber Hundefreundschaften hat sie nie richtige gehabt. Mir tat das immer leid! Hummel turnte immer mit anderen Hunden durch die Landschaft! Grille nie! Sie ging immer ihre eigenen Wege! Alleine! Und möglichst immer an der Spitze - vorne weg! Mit den anderen hatte sie nichts mehr am Hut! Die wollten als Welpe nix von ihr, also brauchte sie sie nicht! Das war ihre Erfahrung die sich fest verankert hatte.
Was mich daran erinnert das sie mir einer der größten Herzinfarkte auf einem Cockertreffen der CoSeNot bereitet hat! Auf dem Spaziergang war Grille plötzlich verschwunden! Gerade noch zwischen all den Hunden, war sie wie vom Erdboden verschluckt! Alles suchte und rief sich die Lunge nach Grille aus! Nix! Grille weg! Bis der ein Anruf einer Vorläufergruppe kam! "Hier bei uns läuft ein einzelner Dackel rum! Ist der von uns?" Gsd!!!! "Das ist Grille! Sofort an die Leine!" Die hatte mich noch nicht mal vermisst - so eigenständig und selbstbewußt sie war!
Und das war auf jedem Spaziergang so! Grille war immer vorne und immer hatte man nicht Augen genug, dass sie nicht schon wieder weg war!

Aber die erste Freundin die sie dann doch hatte war Pebbles! Pebbles war auch irgendwie eine Einzelgängerin wie sie zu uns kam. An andere Hunde mußte die sich auch erst gewöhnen! Um so schöner war es zu sehen, wie sie um Grille buhlte! Sie zum Spielen animierte! Sie lagen gemeinsam zusammen! Bis in die letzten Tage! Grille lag auf Pebbles und Pebbles gab ihr die letzte Nestwärme!

Pebbles ist auch diejenige die am schlimmsten trauert! Sie schleicht hier rum! Ist unruhig! Sie stinkt fürchterlich und hat nur Stress! Ständig kontrolliert sie zwischen den Zimmer wer, wo ist! Versucht mit einem zu schmusen! Sucht Nähe! Die sie auch versucht bei Jota zu finden! Jota war für sie nämlich bis jetzt ein geduldetes Übel! Auf Spaziergängen im Freilauf aber haut sie ab! Das hat sie noch nie in dem Ausmass getan!

Jota macht jetzt hier den Über-Ober-Clown! Sie klebt mir an den Socken! Sie springt und galoppiert durch die Wohnung! Und bei jeder Zuwendung schmeißt sie sich sofort in die "Kölschmädchen"-Stellung! Dann rudert sie mit den Vorderbeinen wie eine halbwahnsinnige und strahlt über beide Backen! Allerdings räumt sie den Mülleimer jetzt jeden Morgen aus, nach dem ich aus dem Haus bin! Sie geht auch nicht in die Kudde in der Grille das letzte Mal gelegen hat. Obwohl sie nicht darin starb!

Beide buhlen nach Aufmerksamkeit! Die Mittel sind dabei egal!


Einige haben mich angeschrieben und gefragt wie Grille starb.
Grille ist aus ihrem Nachmittagsschlaf nicht wieder erwacht. Sie ist einfach hinüber gewechselt. Sie hatte keine Krämpfe. Das hätte ich gehört, denn sie lag keine 2 Meter neben mir. Ich war eine viertel Stunde zuvor vom Spaziergang mit den Großen zurück gekommen. Da atmete sie noch.


Entschuldigt den Roman!
Aber ich komme über Grilles Tod nicht hinweg! Obwohl (!) ich seid Jahren darauf vorbereitet war!
Ich geh hier am Krückstock! Mir fehlen meine Dackel so sehr!

Jota kam wirklich zu rechten Zeit! Dafür bin ich dankbar! Und ja! Es war Schicksal! Es war wirklich Fügung! Auch wenn es viele Diskussionen wegen ihr im Hintergrund gab! Ich liebe sie abgöttisch! Und das Unglaubliche ist das sie der 3. Herzens- und Seelenhund ist! Manchmal glaub ich das Hummel in sie rein geschlüpft ist. Vielleicht hat ja auch Grille diesen Weg gefunden .......
Aber ersetzen kann sie die Insekten nicht! Meine Glückskinder auf vier krummen Beinen!
Niemals werd ich Euch Beide vergessen! :(
Cocker sind wie eine Frikadelle - da ist alles drin!

BildBild
Bild

regine
Beiträge: 461
Registriert: 03.07.2007, 09:25

Re: Grille

Beitrag von regine » 03.10.2014, 15:14

niemals geht man so ganz, irgentwas bleibt immer hier von dir , für immer...
der schmerz vergeht nicht, niemals , er wird nur erträglicher von tag zu tag.
viel kraft für dich und deine ma
liebe grüße
regine mit ben und buschi für immer lali und rocco im herzen

Colja
Beiträge: 502
Registriert: 14.05.2014, 17:04

Re: Grille

Beitrag von Colja » 03.10.2014, 17:21

Ach liebe gute Bine,

nun hast Du mir schon so oft geholfen - nur dass ich jetzt hier steh und grade Dir mit Worten gar nicht helfen kann ... - das ist alles so unfassbar traurig.

Dass Du ihr Trappeln glaubst wahrzunehmen, so was kenne ich aus der Nachbarschaft - die zwei haben ihren alten Kater gehen lassen müssen und ihn noch für lange Zeit an seinem Fressnapf "knabbern hören".

Mein Katerchen Moritz, das im Frühjahr starb, war keine zwei Jahre alt (FIV, wahrscheinlich direkt vom Bauernhof mitgebracht, von wo er weggelaufen war und sich ein neues Zuhause suchte & dabei vor unserer Türe landete - unser dicker alter Erst-Kater Max hat nämlich GsD nix, den haben wir da auch gleich mit testen lassen). Dieser kleine süße Kerl durfte ja wirklich nicht alt werden - also muss man sagen: Grille durfte eine alte Dackeldame werden und sieht auf ein langes Leben und eine tolle Zeit in Euerm Rudel zurück. Das nimmt sie mit! Und das kann auch Dir keiner nehmen, Deine vielen Erinnerung an Deine Grille mit ihrem einzigartigen Wesen.

Benutzeravatar
Mambine
Beiträge: 1306
Registriert: 08.08.2009, 22:57

Re: Grille

Beitrag von Mambine » 03.10.2014, 19:35

Liebe Sabine,

nun ist doch passiert. Sie schien uns allen schon unsterblich, hat sie doch immer wieder alle Ängste, dass sie es nicht schafft, Lügen gestraft. Trotzdem: Jetzt hat sie es leichter. Und sie hat dir die Entscheidung abgenommen, indem sie still und leise gegangen ist.

Für dich ist es schrecklich, denn es hängt für dich so viel mehr an ihr als nur die Hundeerinnerungen. Gönn dir deine Trauer, sie ist notwendig – und sie hilft, auch wenn es sich grad nicht so anfühlt.
Herzliche Grüße

Ulrike und Mambo

cockerlaila
Beiträge: 644
Registriert: 29.11.2011, 21:43

Re: Grille

Beitrag von cockerlaila » 11.10.2014, 00:25

Liebe Sabine, das tut mir sehr leid. Es ist immer schwer einen Liebling zu verlieren. Ich drücke dich fest aus der Ferne.

Shadow2008
Beiträge: 117
Registriert: 15.07.2011, 12:53

Re: Grille

Beitrag von Shadow2008 » 16.10.2014, 17:51

Liebe Bine,ich drück dich.

Jetzt sind deine beiden wieder zusammen und in deinem Herzen haben sie immer einen Platz

heike u max brummelbär
Beiträge: 756
Registriert: 06.02.2008, 20:15

Re: Grille

Beitrag von heike u max brummelbär » 19.10.2014, 17:22

Liebe Sabine, es tut mir so leid.
Kleines Grillemäuschen lauf schnell über die Regenbogenbrücke du wirst wieder in Herrchens Arme fliegen können.


Traurige Grüße

Heike mit Max und Vanity
"Irgendwo wird es immer einen kleinen verloren Hund geben, und der wird mich davon abhalten, glücklich zu sein."
Jean Anouilb

Benutzeravatar
Cocker Oma Cati
Beiträge: 2986
Registriert: 01.03.2008, 19:30
Wohnort: Lauenstein/Ith
Kontaktdaten:

Re: Grille

Beitrag von Cocker Oma Cati » 19.10.2014, 22:36

Die Insektem-Mafia ist wieder vereint und das Frauchen ist traurig.
Geht es uns nicht immer wieder so, daß wir meinen : "Sie hätten doch noch bleiben können ? "
Wenn die Lebensfreude fehlt muß man sie gehen lassen !

Traurige Grüße
Oma Cati
"Ein Hund ist der einzige Freund den man sich kaufen kann"

Antworten