Cocker Spaniel trauert nach Erdbeben in Italien um sein Herrchen

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 2062
Wohnort: Magdeburg

Beitrag29.08.2016, 18:52 von Amigo

Das schlimme Erdbeben hat viele Menschenleben gekostet und die Überlebenden stehen erstmal vor dem Nichts. :(

Hier ein bewegendes Einzelschicksal mit einem überlebenden und nun trauernden Cocker Spaniel.

https://www.suedtirolnews.it/italien/be ... chen-video
http://www.bild.de/news/ausland/erdbebe ... .bild.html

Ich frage mich immer bei solchen "Geschichten":
Trauert der Hund wirklich um die verlorene Bezugsperson?
Oder spürt der Hund die Stimmung der trauernden Angehörigen und trauert deshalb mit?


Gruß Jessica mit Amigo
Amigo (04.02.2002-26.06.2017) -Geliebt und Unvergessen-

Kaline
Beiträge: 94

Beitrag30.08.2016, 12:43 von Kaline

Dass auch Tiere unter den Opfern sind, wird in der offiziellen Berichterstattung so gut wie nie erwähnt. Sehr, sehr traurig ist das.

Es gibt Hunde, die sich sehr an eine einzige Bezugsperson binden. Und wenn diese Person dann fehlt, werden sie einen Verlust empfinden. Als ein Vermissen oder eine Sehnsucht.
Darüberhinaus haben Tiere ganz, ganz feine Sensoren, die wohl mehr erspüren können, als der Mensch im Allgemeinen sich vorstellen kann.
Ja, ich denke, das Hunde sehr wohl trauern.
LG, Kaline

Benutzeravatar
Askim
Beiträge: 1647
Wohnort: St. Michael/Obersteiermark
Kontaktdaten:

Beitrag30.08.2016, 16:48 von Askim

ja voll traurig...

traurig finde ich auch, dass die Rettungshunde WM heuer in Italien stattfindet, in Turin...
viele der Starter mussten so kurz vor dem Beginn der WM, leider auch erleben, dass RH-Arbeit nicht nur Hundesport ist
und musstenden traurigen Ernstfall miterleben :(

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2816
Kontaktdaten:

Beitrag30.08.2016, 17:32 von marieluise

Sehr traurig, armer Bube. Hunde können sehr wohl trauern. Ich habe von einem Hund gehört, der sein Herrchen verloren hat und am Grab blieb und dort nicht wegzubewegen war und der Hund ist vor lauter Trauer gestorben. Er hat nichts mehr gefressen und wollte nur noch sterben.

Tommy trauert ja auch noch um seine Bonny. Erst heute waren wir wieder mit ihm an der Lieblingsbank von Bonny auf der Wiese. Er zieht immer dort hin und legt sich dann dort hin und man merkt ihm richtig an, wie traurig er ist. Mir fällt es zwar unheimlich schwer mit ihm auf diese Bank zu gehen, weil mich natürlich auch alles an Bonny erinnert, aber er zieht immer dort hin.

Traurige Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny im Herzen

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2816
Kontaktdaten:

Beitrag30.08.2016, 17:40 von marieluise

Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft. Dieser Film beruht auf eine Tatsache. Ich habe ihn gesehen und dabei nur geheult. Er kam nach einiger Zeit wieder im Fernsehen, aber ein zweites Mal konnte ich mir diesen Film nicht ansehen.

Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny im Herzen

Benutzeravatar
Kati&Julie
Beiträge: 4692
Kontaktdaten:

Beitrag05.09.2016, 10:17 von Kati&Julie

Als ein Mann aus meinem Bekanntenkreis diesen Frühjahr nach einem einjährigen Leidensweg an Krebs verstarb folgte ihm sein Dobermann keine drei Tage später über die Regenbogenbrücke :(
Bild

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2816
Kontaktdaten:

Beitrag05.09.2016, 11:39 von marieluise

Als ein Mann aus meinem Bekanntenkreis diesen Frühjahr nach einem einjährigen Leidensweg an Krebs verstarb folgte ihm sein Dobermann keine drei Tage später über die Regenbogenbrücke :(
Ja Kati so etwas habe ich auch schon mehrfach gehört. Ich glaube das ist besonders bei den Hunden, zu denen man eine ganz enge Beziehung hat. Ich habe schon von Hunden gehört, die am Grab wochenlang gelegen haben und jegliches Fressen verweigert haben und dann dort auch gestorben sind. Es ist schon sehr traurig.

Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny im Herzen

Kaline
Beiträge: 94

Beitrag05.09.2016, 11:47 von Kaline

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass die Hunde besonders die kleinen Rituale vermissen. Spezielle Worte, Gesten oder Berührungen, tägliche liebgewordene Angewohnheiten, die sie nur mit diesem einen Menschen verbinden, der jetzt fehlt.
LG, Kaline

Benutzeravatar
marieluise
Beiträge: 2816
Kontaktdaten:

Beitrag05.09.2016, 12:27 von marieluise

Ja Kaline, da könntest Du recht haben. Gerade unsere Cocker lieben ihre Gewohnheiten und Rituale. Sie haben eine "eingebaute Uhr" :) :) und sie kennen bestimmte Geräusche und wissen sie genau einzuschätzen. Unsere beiden kennen das Geräusch von unserem Auto hundertprozentig genau. Ich weiß genau, wenn sie unruhig in den Flur und zur Haustüre laufen, daß mein Mann mit dem Auto angekommen ist.

Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny im Herzen

Benutzeravatar
DetektivSpaniel
Beiträge: 9
Wohnort: Potsdam

Beitrag23.09.2016, 15:28 von DetektivSpaniel

Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft. Dieser Film beruht auf eine Tatsache. Ich habe ihn gesehen und dabei nur geheult. Er kam nach einiger Zeit wieder im Fernsehen, aber ein zweites Mal konnte ich mir diesen Film nicht ansehen.

Liebe Grüße
Marieluise mit Tommy & Bonny im Herzen
Ich kenne die Geschichte dieses Ereignisses und das finde ich schon traurig-rührend. Den Film habe ich mir bisher nicht zugetraut. Ich vermute, dass ich schon bei der ersten Szene des Hundes anfangen würde zu weinen, weil ich weiß, wie die Geschichte verläuft.

PS: Ich glaube, dass aufgrund dieses Filmes sich viele Leute in letzter Zeit Akita Inu/Shiba Inu-Hunde zugelegt haben. Ist mir jedenfalls persönlich so aufgefallen

LG Heike


Zurück zu „Tier-News (allgemein)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast