Tierwohltäter - gemeinnütziger Online-Shop für Heimtierbedarf

Antworten
Catrin
Beiträge: 2141
Registriert: 25.04.2012, 14:28

Tierwohltäter - gemeinnütziger Online-Shop für Heimtierbedarf

Beitrag von Catrin » 09.08.2016, 15:10

Das hört sich doch mal gut an und ist einen genaueren Blick wert:
Das Tierwohltäter Prinzip
In Deutschlands erstem Online-Shop für Heimtierbedarf einer gemeinnützigen Organisation, haben Tierhalter die Möglichkeit ihre Einkäufe mit einem Engagement für Tierschutz zu kombinieren. Sämtliche Gewinne aus diesem Onlineshop werden für Tierschutzprojekte verwendet. Gemeinsam mit engagierten Tierschützern entwickeln, finanzieren und realisieren die Tierwohltäter diese Projekte zum Wohl der Tiere.
http://tierwohltaeter.de/


Das Negativ-Beispiel gibt es dann hier:
https://www.tierschutz-shop.de/
Der Tierschutz-Shop verfolgt ein ausgesprochen cleveres Geschäftsmodell: Von seinen Spenden profitieren zwar Tierheime und Tierschutzorganisationen, noch mehr aber nützen sie dem Shop selbst. Wer draufzahlt, sind Kunden und Spender.
[...]
Shops für Tierfutter und Heimtierbedarf gibt es viele, doch der 2014 gegründete Tierschutz-Shop trägt den Tierschutz im Namen und wirbt mit dem Claim „Futter kaufen, Gutes tun“. Dahinter steckt ein einfaches Prinzip: Von jedem Euro Netto-Umsatz, den der Shop mit Bestellungen seiner Kunden macht, spendet er zehn Prozent an Tierschutzvereine. Das klingt edel. Aber der Shop will noch mehr. Auf der Website heißt es:

Tierschutz-Shop startet regelmäßig große Spenden-Aktionen für Tiere in Not. Über 600 Tierheime aus ganz Europa haben sich online Wunschlisten angelegt, aus denen Sie schnell und einfach Futter spenden können. Die Spenden werden von Tierschutz-Shop zu den Tieren gebracht und Sie können transparent nachverfolgen, dass diese Hilfe garantiert ankommt.
[...]
Auch das Tierheim München ist beim Tierschutz-Shop mit einer Wunschliste vertreten. Unter anderem wünscht sich das Heim für seine Katzen Kratzbäume der Marke Trixie – genauer gesagt, das 69 Zentimeter hohe Modell Espejo. Ein solcher Kratzbaum kostet beim Tierschutz-Shop aktuell 22,99 Euro. Zooroyal bietet den gleichen Kratzbaum zum reduzierten Preis von 16,90 Euro an. Bei Tiierisch.de kostet das Katzenmöbel sogar nur 15,99 Euro.

Auch hier zahlen die Spender also deutlich mehr, wenn sie das Produkt im Tierschutz-Shop kaufen. Warum macht der Tierschutz-Shop dem Tierheim München keinen besseren Preis? Und wer diesen Kratzbaum für seine eigene Katze kauft, macht auch nicht gerade ein Schnäppchen.

Bei allen Produkten, die ich mir angesehen habe, liegt der Tierschutz-Shop deutlich über den Marktpreisen. Das ist nicht verboten, aber es ist auch nicht fair den Spendern gegenüber. Die bestellen im Glauben an eine gute Sache und machen ein schlechtes Geschäft dabei.
http://www.lieblingskatze.net/der-tiers ... en-in-not/
l
offline... der neue Luxus


Antworten