Die DickMadame zieht ein

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11412
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Buddy » 17.01.2018, 12:09

Das liest sich gut. Ich würde nicht rauf setzten. Finde es nicht zu schnell muss ich sagen. Du fütterst ja für gut 2 kg weniger und sie hat vermutlich auch mehr Bewegung. Außerdem rechnest du die Lecke nicht mit rein. Das ist ok finde ich.

Wenn Ihr beim Wunschgewicht angekommen seit uns sie noch abnehmen sollte dann kannst du hoch setzten. Wieviel Fettanteil hat Euer Fleisch ? Das ist auch nicht unwichtig.

Ich würde es erst mal weiter beobachten wie es ausschaut. Viele Hunde legen bei Platinum sehr zu, kann damit zusammen hängen.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 14819
Registriert: 23.11.2004, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Vera » 17.01.2018, 12:22

Ich würde dem zustimmen, denn das Abnehmen ist ja zu der übrigen Umstellung eine zusätzliche "Anstrengung" für die Kleine. Ausserdem ist Winter... lach

Sie bekommt gesamt am Tag 270 g Futter, inklusive Gemüse oder Kartoffeln??

Meine Güte, es gibt da so riesen Unterschiede! Winnie bekommt gesamt 720 g Futter (Dosenfleisch, ohne Zusätze, gek. Kartoffeln und Gemüse) am Tag und eigentlich ist er immer noch zu dünn. Ach ja, und die 50 g TroFu mitttags sind da auch nicht mit drin...
Vera mit Winnie, Pebbles und Philou im Bett
und Mäxlein im Herzen

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11412
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Buddy » 17.01.2018, 12:29

Dose und Frischfleisch ist auch ein Unterschied. Buddy bekommt 300 Gramm Gesamtmenge beim Barfen und würde bei Dose fast 800 Gramm bekommen. Er liegt bei 15,5 kg.

Enya liegt bei fast 500 Gramm Futtermenge, bei einem Gewicht von knapp 9 kg, die verpufft das in Sekunden. Die gleich Menge bekommt Yuri auch mit 26 kg.

Ich denke erst mal sind 270 Gramm für Nala ok bis sie ihr Gewicht hat. Man meint immer das ist wenig, aber da kommen die ganz gut klar mit. Sie ist ja auch kastriert, da brauchen die weniger. Buddy hat ähnliche Mengen verbraucht wie Enya als er noch intakt war.

Bei meinen achte ich bei den Jungs auf Lecker, da wird abgezogen, bei Enya wiederum nicht. Die kann diese Energie immer brauchen.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 17.01.2018, 12:58

Ja, 270gr Futter, inkl Gemüse, Kartoffel etc.
Vom Gewicht/Volumen her ist das ja schon viel mehr als beim Platinum.
Deswegen haben wir überhaupt schon so schnell umgestellt. Wollten ja erst ne Weile Platinum weiter füttern. Aber die 165 gr Tagesration war immer so winzig, der Napf so schnell leer. Das kann ja keiner ertragen.
Ausserdem hat sie mehrmals am Tag so schrecklich gepupst, das wir am liebsten die Wohnung verlassen wollten.
Deswegen jetzt doch die schnellere Umstellung.
Ich bin selbst erstaunt wie gut sie das alles verträgt.
Sie hat testweise Hünhchen bekommen, Herz, Leber, Magen, normales Fleisch, um zu gucken ob sie überhaupt frisches Fleisch frisst.
Tut sie mit Begeisterung.
Dann hat mein Lebensgefährte geguckt was er vom letzten Jahr schlachten noch im TK hat: Rinderherz, Schafsmagen, -zunge,-nieren und Gänsemagen,-leber,-nieren.
Die Gans war gestern u heute. Die war sehr fettig, konnte man gut sehen.
Gestern habe ich noch Ochsenschwanz u Hühnerflügel zu gekauft, den RFK hatte sie noch nicht.
Abends kriegt sie aktuell Rinderhack, vorsichtig gebraten/gedünstet mit Zucchini u Möhre. Alles püriert, weil sie sonst das Gemüse nicht frisst.

Der ungefähre Plan sieht aktuell so aus:
Morgens ca 170gr frisches Fleisch
1x wöchentlich Herz
3x wöchentlich RFK
3x wöchentlich Innereien u sonstiges Fleisch
Abends ca 100 gr püriert u gedünstet Fisch oder Hackfleisch mit Gemüse.
Wobei ich das hälftig vorbereite. Also zb 500 gr Hack+ 500gr Gemüse etc.
Aus der Masse forme ich Futterkugeln die ich einfriere.
Momentan habe ich Hackfleisch mit Möhre u Zucchini sowie Seelachs mit Nudeln, Zucchini u Champignons.

Sowas wie Öle, Ei, sonstige Zusätze hat sie noch nicht bekommen. Aber sie kriegt das ja auch erst seit 4 Tagen.
Ich finde den Start ins BARF relativ kompliziert, wenn man's einmal hat ist es glaube ich ziemlich einfach. Aber bis es einmal Klick gemacht hat...."puuuh"

Ihr dürft gerne sagen was ich noch verbessern, wechseln oder sonst was kann.
Bis später
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Benutzeravatar
Mambine
Beiträge: 1343
Registriert: 08.08.2009, 22:57

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Mambine » 17.01.2018, 13:31

Ich finde, dass das zu schnell geht mit dem Abnehmen. In so kurzer Zeit ein ganzes Pfund ist zu viel, zumal sie ja durch mehr Bewegung Fett durch Muskeln ersetzt. Da dürfte sich normalerweise auf der Waage gar nicht viel tun, weil Muskeln schwerer sind als Fett. In der Regel sieht man erstmal nichts, man fühlt dann meist an den hinteren Oberschenkeln, dass sie straffer sind.

Bei Menschen geht man übrigens beim Abnehmen nicht vom Zielgewicht, sondern vom Ausgangsgewicht aus und zieht davon ein wenig ab.

Zum Barfen: Ohne Öl kannst du das nicht machen! (Ich hab vor Jahren mal eine fertige Barf-Mischung gefüttert und kein Öl dazu gegeben: nach 4 Wochen war Mambos Fell stumpf und schuppig. Seit 2 jahren barfe ich "ordentlich" und alles ist bestens.)

Das ist ein wichtiger Energieträger und an vielen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Deswegen hat sie auch so schnell abgenommen: Du fütterst keine Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis und co., sondern nur KH über Gemüse und kein Fett.

Zu viel Innereien sind auch nicht gut (bei und 1x pro Woche). an deiner Stelle würde ich ein paar Euro in eine Ernährungsberatung investieren, die dir einen guten Barfplan aufstellt. (kostet etwa 30/40 Euro).
Herzliche Grüße

Ulrike und Mambo

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 17.01.2018, 13:51

Wo finde ich denn so eine Ernährungsberatung? Das ist ja wieder ein Feld in dem jeder sagen und tun kann was er will! Da sitzt man schnell irgendwelchen Idi**** auf. Kennst du vllt jemanden?
Im Moment finde ich ihr Fell besser als bei Ankunft, nicht mehr so wattig.
Wie gesagt, ich habe aktuell das Heft von Swanie Simon hier, extra für Senioren.
Ihr sagt man ja eigentlich schon nach, dassie weiß was sie tut. Vermutlich habe ich einiges aber noch nicht korrekt umgesetzt.
Kohlenhydrate hätte sie in der Abendmischung mit Seelachs. Da sind reichlich Nudeln mit drin.
Ansonsten hätte ich es bisher auch so verstanden, dass man nicht täglich exakt abgewogen alles gibt. Sonst müsste ich jeden Tag paar Gramm Muskel, paar Gramm Innereien, paar Gramm Fisch usw Mixen.
Das wäre ja extrem aufwändig u ich hätte einen Kühlschrank nur mit offenem Fleisch etc um da jeden Tag bisschen von allem zu nehmen.
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11412
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Buddy » 17.01.2018, 15:42

Fett ist sehr wichtig beim Barfen. Einmal in Form von Öl das der Hund das Gemüse verwerten kann und der tierische Anteil sollte 15-25% Fettanteil haben.

Beim Hund berechne ich das Futter nach den Gewicht was er haben soll wenn er abnehmen soll.

Es gibt dazu tolle Broschüren von Swanie Simon wie man die Portion berechnet. Oder halt die App von der ich schon geschrieben hatte.

Bei einem Plan kann ich dir gerne helfen wenn du möchtest.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 18.01.2018, 10:17

Guten Morgen!
Heute musste Nala die erste Runde leider hungrig gehen, da sie es nicht geschafft hat ihr Frühstück zu fressen :D
Es sollte Ochsenschwanz geben, zwei recht dünne Stücke. Aber sie hat es nicht geschafft auch nur ein Fitzelchen davon abzunagen.
Auf dem Rückweg war ich dann beim Metzger Rindergulasch und eine Rinderzunge holen. Rindergulasch sollte es bei uns Samstag eh geben und die Zunge ist natürlich für den Hund. Hätte sie die auch nicht geschafft, hätte sie halt Gulasch bekommen. Zunge fällt doch unter ganz normales Muskelfleisch, oder? Sie hat sich mit der Zunge auch ganz schön abgemüht und ne Weile gebracuht bis sie einen Weg gefunden hat sie zu fressen. Das ging bei der Schafszunge deutlich leichter. :mrgreen:
Ich merke grade, dass es sich so liest als htte Nala die ganze Zunge bekommen. Hat sie natürlich nicht, sondern nur ca 170gr. :lol:
Öl habe ich ihr gestern Abend noch einen TL übers Abendessen gemacht. Naürlich hatte ich jetzt kein wirklich gutes Öl zur Hand, sondern nur natives Olivenöl. Swanie Simon empfiehlt in ihrer Broschüre besonders Borretschöl.......Das hab ich natürlich nicht spontan zuhause gehabt. Abgesehen davon: Mannomann, sind das Preise.
@ Buddy, deine Hilfe bei Erstellung eines Planes nehme ich gerne an.

LG und nicht weggfliegen heute!
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 9120
Registriert: 24.11.2004, 09:49

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Karin » 18.01.2018, 10:54

Von Platinum haben meine Beiden damals sehr zugenommen! Sogar der alte Giulio hat noch richtig zugelegt. Das Abnehmen kann einfach auch vom generell weniger reichhaltigen Futter kommen.
Ja, wenn sie das Kauen von rohem Fleisch / Knochen nicht gewöhnt sind, tun sie sich erst mal schwer!

LG

Karin

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11412
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Buddy » 18.01.2018, 11:02

Ich schicke dir wegen des Planes mal meine Handynr. per PN.

Zu den Ölen, ich habe Leinöl, Kokosöl beide aus dem DM da, dann noch Lachsöl und das von Swanie Simon Omega 3 6 und 9 sowie Walnußöl. Diese gibt es im Wechsel über das Gemüse.

Ein Hund muss erst lernen ganz Stücke und auch Knochen zu fressen. Dafür einen sich bei unseren Cockern Hähnchenflügel und auch Bollen. Die können sie ganz gut kauen. Ochsenschwanz ist schon eine Herausforderung.

Wichtig ist für die Hunde, das das Fleisch was du fütterst einen Fettanteil hat, da eignen sich das Fleisch vom Metzger nicht so unbedingt. Es gibt da doch einige Barfshops bei denen du gut kaufen kannst und auch die Futterquelle Bochum ist eine gute Adresse für Fleisch.

Zunge hat ja einen schönen Fettrand drum herum. Wichtig ist das sie auch Knochen und Pansen dazu bekommt. Das musss nicht täglich sein, aber innerhalb von vier Wochen sollte sie schon alles bekommen.

Mit Lunge kann man das Futter strecken ohne das der Hund ansetzt. Mach ich bei Buddy auch ganz gerne mal.

Bis jetzt hält sich bei uns der Sturm in Grenzen.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 19.01.2018, 10:15

Guten Morgen, guten Morgen!
Also heute Morgen hat Nala zwei Hühnerflügel im Napf gehabt. Die hat sie erstmal rumgeschubt, angeleckt und mich dann hilfesuchend angeschaut..... Ich habe ihr etwas zugeredet und dann hat sie nach einigem rumprobieren doch noch einen Ansatzpunkt gefunden. Die Geräusche beim Knochen kauen sind ja echt der wahnsinn. Richtig gruselig.
Aber sie hat es geschafft, gut gekaut und ordentlich zutun gehabt.
Ich glaube diese neue Art zu fressen macht ihr echt Spaß
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Benutzeravatar
Karin
Beiträge: 9120
Registriert: 24.11.2004, 09:49

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Karin » 19.01.2018, 10:40

Vielleicht tut sie sich leichter, wenn Du solche Teile ganz kurz erhitzt? Nicht durcherhitzen, nur halt nicht kühlschrankkalt.
Unsere gingen / gehen recht unterschiedlich mit Sachen um, die nicht sofort fressbar sind. Giulio, der Setter, und Beppo, der Retriever, nahmen bzw nehmen das Teil vorsichtig ins Maul, traben dann zum Körbchen um dort genüsslich zu speisen. Ganz anders die Spaniels! Heir und jetzt, auf der Stelle, wird geknurpselt und geknackt,

LG
Karin

Benutzeravatar
Buddy
Moderator
Beiträge: 11412
Registriert: 25.08.2010, 01:39

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Buddy » 19.01.2018, 12:04

Bitte nichts mit Knochen erhitzen, die verändern sich dann uns splittern.
Claudia mit Buddy, Yuri und Enya und dem Seelenhund Lanya fest im Herzen.
- “Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.”
Anton Bruckner (1824-1896), Komponist-

lordjim
Beiträge: 758
Registriert: 11.11.2011, 22:10

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von lordjim » 19.01.2018, 13:12

Wie schon geschrieben hat Öl und tierisches Fett unterschiedliche Aufgabe beim Barfen.

Das Öl liefert noch vitamine und Spurenelemente. Fütterst du Fleisch aus Masttierhaltung ist ein Fischöl sinnvoll, denn im Masttierfleisch ist ein zu hoher omega 6 gehalt. Auf wie das genau ist müsste ich noch mal nachlesen. Auf jeden Fall sorgt das Öl dann für einen Ausgleich.


Ochsenschwanz würde ich jetzt am Anfang nicht füttern, da er hart ist und meistens nicht viel Fleisch dran ist. Achte jetzt besonders am Anfang drauf, dass es sich wirklich um fleischige Knochen handelt, da sich die Magensäure auf das Rohfutter noch einstellen musst. Sonst kann es knochenkot geben.
Pauschal kann man nicht sagen wie viel Innereien der Hund braucht, das ist abhängig von der Gesamtfuttermenge.
Ich finde auch nicht, dass die kleine Dame zu schnell angenommen hat ich denke es liegt einfach an der Futterumstellung.
Übrigens hat Mika trotz gleich bleibender Futtermenge und.Bewegung auch Gewicht verloren.
Das kann auch einfach mit den Temperaturen zusammen hängen, weil sie dann mehr Energie benötigen.
Claudia hilft dir ja jetzt beim Plan aber wenn du noch Fragen hast kannst du die hier auch gerne weiter stellen.
Du hast es aber schon immer gut erkannt. Barfen ist wenn man einmal drin ist wirklich kein hexenwerk. Und vieles zeigt der Hund dir auch. Mika verträgt die empfohlene Menge überhaupt nicht, er bekommt.deutlich weniger . Ist der.kot zu weich gibt es Knochen oder KH ist der Kot zu hart Innereien.und obst.
Clara mit
Mika(*30.03.2014) Indiana Jones vom Hof Sonnenschein
Henry (*13.04.2015) Balduin vom Schwalbengrund

und Jim ganz tief im Herzen

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 19.01.2018, 17:21

Hallo!

Ich habe euch einen kurzen. Schwenk über die Wiese aufgenommen, dass ihr einen Eindruck von der Örtlichkeit bekommt und auch davon wie klein das Areal tatsächlich ist.
Bei der Aufnahme stehe ich drei, vier Meter von der rückwärtigen Mauer entfernt. Auf diesem Stück hat man alle drei Zugänge, links von durch die Schrebergärten, geradezu am Kindergarten, rechts oberhalb zur Straße, im Blick ohne sich umdrehen zu müssen.

https://youtu.be/swhvK5ysq0Q

Ausserdem auch noch ein paar Fotos von unserer zweiten Runde heute, bevor wir die Kinder geholt haben.
IMG_20180119_145750277.jpg
IMG_20180119_145712567.jpg
IMG_20180119_145705355.jpg
War da nicht was mit Stöberhund?
Die Gene schlagen durch :mrgreen:
IMG_20180119_150312691.jpg
Da schmeißt das Frauchen doch die Lecker mitten in so ein Büschel!Wie soll Hund da bloß dran kommen? Unverschämtheit -e-

LG, Bananenhamster
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Bananenhamster
Beiträge: 95
Registriert: 22.11.2017, 20:47

Re: Die DickMadame zieht ein

Beitrag von Bananenhamster » 19.01.2018, 18:01

Sorry für den Doppelpost aber ich war zu spät zum bearbeiten.
Ich habe mir gestern Abend so ein Fitnessarmband von meiner Mutter geliehen, da ich wissen wollte wie viel wir bei dieser Standardrunde denn überhaupt laufen.
Wir sind bei knapp 5,5 km. Wenn man das rumlaufen hier Zuhause abzieht, werden wir wohl bei knapp 5km rauskommen.
Auf zwei Runden aufgeteilt. Pipirunde um den Block habe ich nicht mitgetrackt.
Ob das zuviel ist?
Bis jetzt trabt sie aber immer munter voran, freut sich wenn wir rausgehen und macht mir keinen überanstrengten Eindruck. Klar, hier Zuhause legt sie sich dann auch gerne hin und schläft ne Runde. Aber das verwundert ja nicht.
Everyone thinks they have the best Dog!
And none of them ist wrong. -W.R. Purche-

Liebe Grüße von Cocker Nala und den Rennmäusen Q, Panna Cotta und Duke

Antworten