Seite 2 von 3

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 30.04.2018, 15:18
von Bella
Frisst Winnie denn mit Appetit? Und nimmt er auch nicht zu, wenn du die Futtermenge pro Mahlzeit etwas erhöhst?

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 30.04.2018, 22:15
von lordjim
Kannst du uns noch mal verraten was Winnie zu fressen bekommt ?

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 02.05.2018, 12:37
von Vera
Bella hat geschrieben:
30.04.2018, 15:18
Frisst Winnie denn mit Appetit? Und nimmt er auch nicht zu, wenn du die Futtermenge pro Mahlzeit etwas erhöhst?
Ja, er frisst mit viel Appetit, wie Immer..... und er bekommt schon länger bei jeder Mahlzeit mehr UND noch eine zusätzliche Mahlzeit mittags, Platinum.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 02.05.2018, 12:39
von Vera
lordjim hat geschrieben:
30.04.2018, 22:15
Kannst du uns noch mal verraten was Winnie zu fressen bekommt ?
Winnie bekommt morgens und mittags je:

200 g Kishi Dose (reines Lammfleisch ohne Zusätze)
140 g gekochte Kartoffeln
50 g Gemüse
Vitamine, Öl

Diese Zusammensetzung entspricht nicht ganz dem Barfen, aber sie betrifft ja seine Kristalle, daher diese Kombination.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 02.05.2018, 18:00
von lordjim
Wie lange wird er denn jetzt so gefüttert ? Vllt braucht er eine andere Energiequelle ? Ich mein Dosen enthalten ja auch viel Wasser und im Vergleich zu Frischfleisch wenig fett.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 03.05.2018, 00:52
von Vera
Er wird ungefähr seit 6 oder 7 Jahren so gefüttert. Wenn man bedenkt, dass er jetzt 10 Jahre ist, müsste er doch eigentlich weniger Energiebedarf haben, oder?

Er bekommt immer wieder wechselnde Öle: Kokosöl, Hanföl, Rapsöl, Nachtkerzenöl.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 03.05.2018, 11:45
von Buddy
Weist du was mir das spontan durch den Kopf geht. Er mag euch weniger Agil vorkommen, aber kann es sein das er durch Philou mehr unterwegs ist. Vorher seiner Kumpel waren ja vom Alter her ehr gleich. Nun ist der Junghund dabei, der ist ja viel quirliger.

Buddy ist auch wieder mehr in Bewegung durch Enya. Nur ein Gedankensblitz beim Lesen.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 03.05.2018, 13:12
von lordjim
Manchmal merkt man gar nicht wie viel der Hund doch in Bewegung ist.
Vor kurzen hab ich im Gespräch gesagt, Mika geht weniger als bevor ich arbeiten war. Trotzdem nahm er ab. Aber anders als früher war er nicht sechs bis sieben Stunde alleine.

Öl ist kein Energielieferanten.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 03.05.2018, 19:27
von Mambine
Natürlich ist Öl Energielieferant!! Fett liefert die meiste Energei, weil es die meisten Kalorien hat!

Aber beim Öl würde ich mal schauen: Bei Mambo habe ich gemerkt, dass er davon schnell zunimmt, wenn ich zu viel gebe, weil ich nicht genau gewogen habe.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 04.05.2018, 09:52
von Vera
Nach wie vor mache ich mir Sorgen. Die Haufen sind zu weich, aber das Kotprofil war i.O.

Zuhause schläft er fast nur noch, tief und fest. Er läuft mir kaum noch hinterher. Selbst zum Schlafen gehen muss ich ihn wecken und auffordern, mit nach oben zu gehen. Er spielt oder rangelt auch kaum noch mit Philou.
Und draussen ist weniger unterwegs als sonst. Wer ihn nicht kennt, merkt es kaum, da er zwar schon zügig und flott seine Runden dreht, aber viel kürzer als sonst.
Seine Hinterhand ist instabil, er zittert oft mit den Hinterbeinen, wenn er gerannt ist.
Es sind lauter so Kleinigkeiten...

Im Moment macht mir das sehr zu schaffen, nach dem so plötzlichen Tod von Pebbles bin ich dünnhäutig und mein Bedarf an Kummer in diesem Jahr ist einfach gedeckt.....

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 04.05.2018, 15:36
von Buddy
Vera das sind alles Dinge die ich an Buddy auch beobachte. Ausser den Kot.

Wir dürfen einfach nicht vergessen sie sind 9 und 10 Jahre alt und keine jungen Hunde mehr.

Ich tu mir da auch super schwer mit mir das bewußt zu machen.

Buddy schläft fast den ganzen Tag. Ausser wir unternehmen was. Und auch so tief und fest wie du es beschreibst.

Wenn von Ta Seite alles ok und abgecheckt ist würde ich mir nicht zu sehr Panik machen.

Ich weiß das fällt schwer. Ich sehe auch die Fliegen Husten. Gerade wenn man so ein Erlebnis hinter sich hat.

Bei mir war das Jahr nach Buddy und Yuri ihren 5. Geburtstag echt schlimm. Ich habe die Krank geguckt. Weil das mit Lanya nach ihrem Geburtstag los ging

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 04.05.2018, 15:41
von lordjim
Vllt hört er auch einfach nicht mehr so gut und schläft deswegen besser, er kommt dadurch vllt mehr zu Ruhe.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 04.05.2018, 16:31
von Birgit M.
Ich kann deine Sorge, gerade nachdem Pebbles euch erst vor kurzen so plötzlich verlassen hat,
durchaus verstehen.

Einiges kann aber wirklich mit seinem Alter zusammen hängen.
Shelly wurde damals in seinem Alter auch zunehmend ruhiger und langsamer.
Sie hatte leichte Arthrose, hörte schlechter und war mit etwa 11 Jahren taub.
Sie konnte soooo fest schlafen, dass war unglaublich.

Hier sind aber auf jeden Fall alle Daumen und Pfötchen gedrückt,
dass Winnie nichts ernstes hat und noch ganz lange bei euch bleibt.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 06.05.2018, 22:41
von Mambine
Ich kann dich verstehen und würde mir auch Sorgen machen, gerade weil Hunde bei gleichem Futter im Alter meist zunehmen – wegen des langsamer werdenden Stoffwechsels. Wegen des Stoffwechsels würde ich aber auch überlegen, das Futter umzustellen. Vielleicht kann er manches nicht mehr so gut verarbeiten wie früher.

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 08.05.2018, 22:53
von Amigo
Liebe Vera.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen für Winnie und hoffe ganz fest, dass eure Sorgen unbegründet bzw. harmloser Natur sind.

Alles erdenklich Gute für Winnie.

Jessica mit Amigo im Herzen

Re: Sorgen um Winnie

Verfasst: 22.05.2018, 11:53
von Vera
Hier mal ein Update:

Ich habe den Eindruck, dass es Winnie besser geht und vor allen Dingen hat er zugenommen!
Im Urlaub an der Nordsee kam vermutlich der Knackpunkt, da war er so viel unterwegs wie immer und besonders fröhlich. Da war sogar wieder Lust, im Sand zu kaspern. :D

Im Januar am Strand, als Pebbles noch dabei war, waren sie ja alle sehr ausgelassen und super gut drauf....

Im Nachhinein denke ich, Winnie hat sehr früh gemerkt, dass sich bei Pebbles etwas krankes entwickelt - lange bevor es akut wurde. Das hat ihm Kummer gemacht, denn Pebbles war für ihn eine sehr wichtige Wegbegleiterin. Sie hat ihm Souveränität und Gelassenheit beigebracht, das hat er nicht von Max bekommen.

In den 3 Wochen nach Ende des Urlaubs hat er fast 1 kg zugenommen und geht langsam auf sein Idealgewicht zu.

Ich bin erst mal total erleichtert - auch wenn sein Output immer noch nicht 1a ist. Das kriegen wir auch noch hin.